Zwanghaftes Simsen kontrolliert Studentenalltag Zwanghaftes Simsen kontrolliert Studentenalltag - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.03.2015 pte

Zwanghaftes Simsen kontrolliert Studentenalltag

Smartphone-Nutzer erkennen, wann sie beim Simsen gegen soziale Normen verstoßen, abschalten können sie diese zwanghafte Aktivität jedoch nicht. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam der Penn State Harrisburg.

Studie untersuchte SMS-Zwang

Studie untersuchte SMS-Zwang

© Maksim Kostenko - Fotolia.com

"Das Verfassen von Textnachrichten scheint offensichtlich so süchtig zu machen, dass selbst in Situationen, in denen eine Antwort-Message ganz offensichtlich falsch ist, sie dennoch getippt werden muss", sagt Marissa Harrison, Autorin der Studie.

Selbst in Gesellschaft schreiben die meisten Smartphone-Besitzer Textnachrichten und ignorieren ihr Gegenüber für einige Sekunden. Dieses Verhalten wird von vielen Gesprächspartnern nicht gerne toleriert. Forscher fanden nun heraus, dass die Simser nicht freiwillig gegen die soziale Etikette handeln, sondern absolut zwanghaft von eintreffenden Nachrichten verlockt werden.

In der Studie wurden 150 Studenten vom Capital College und deren SMS-Gewohnheiten untersucht. Im ersten Experiment kam es für das Forscherteam darauf an, wann die Probanden sich zum Antworten entschieden und wann sie es als weniger wichtig empfanden. Das erschreckende Ergebnis ist, dass die Studenten nur in seltenen Fällen von ihrem Smartphone lassen können. Selbst beim Duschen oder in intimen Momenten mit ihren Partnern wurde dem Mobilgerät viel Beachtung geschenkt.

Überraschendes Ergebnis für die Forscher ist, dass sich die große Mehrheit der Probanden durchaus bewusst darüber ist, dass sie mit dem übermäßigen Simsen gegen allgemeine Regeln verstößt. 85 Prozent gaben zu, in Unterrichtsstunden Textnachrichten zu verfassen. Weitere 84 Prozent bejahten, dass sie das Handy auch in Gegenwart von Freunden nicht ausblenden.

Selbst beim Filmschauen will eine Vielzahl weiterhin erreichbar bleiben. Insgesamt gaben 71 Prozent an, dass sie Textnachrichten auch während des Kinoganges beantworten. "Das Ergebnis lässt erahnen, dass soziale Normen nicht neu festgelegt, sondern in gewissen Fällen einfach überschrieben werden. Die Probanden wussten immer, wann das Simsen falsch war, aber sie haben es trotzdem gemacht", so Harrison abschließend. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: