Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Smartphone selbst kaufen spart bis zu 475 Euro

Ist es günstiger, Handy und Mobilfunktarif gemeinsam beim Mobilfunkanbieter zu kaufen oder beides getrennt zu erwerben? Eine einfache und pauschale Antwort darauf gibt es nicht.

tarife.at hat einen umfangreichen Kostenvergleich für 14 aktuelle Smartphones mit/ohne Tarif gemacht.

tarife.at hat einen umfangreichen Kostenvergleich für 14 aktuelle Smartphones mit/ohne Tarif gemacht.

© tarife.at

Je nach Gerät und gewünschtem Tarif ist einmal die eine, einmal die andere Alternative die bessere Wahl. Konsumenten sollten daher vor dem Kauf genau vergleichen. Das lohnt sich besonders im Hinblick auf die Weihnachtsangebote der Mobilfunker.

Um festzustellen, ob der separate Kauf von Gerät und Tarif günstiger ist als der gemeinsame, hat tarife.at in einer umfangreichen Analyse die Preise von 14 aktuellen Smartphones ermittelt. Das Ergebnis: In 72 Prozent der Fälle ist es günstiger, Gerät und Tarif getrennt zu erwerben. Dabei beträgt die Ersparnis im Mittel 81 Euro, in einigen Fällen sogar bis zu 475 Euro. Aber: Bestimmte Gerät-Tarifkombinationen sind im gemeinsamen Kauf preiswerter. Und: Die attraktiven Weihnachtsangebote der Mobilfunkanbieter bringen Dynamik in die Preise. Durch sie ist der Eigenerwerb im Handel bei mehreren Geräten weniger attraktiv als sonst im Jahresverlauf.

Weihnachtskäufe: Sparen durch genaues Vergleichen
Konsumenten, die für Weihnachten einen Smartphone-Kauf planen, sollten daher genau vergleichen. Maximilian Schirmer, Gründer und Geschäftsführer von tarife.at, rät: "Kunden, die ein hochpreisiges Gerät und/oder einen höherwertigen Tarif wünschen, kaufen in der Regel getrennt günstiger. Es lohnt sich aber immer, die jeweils aktuellen Angebote zu berücksichtigen und der Kaufentscheidung einen genauen Preisvergleich auf Basis der eigenen Bedürfnisse zugrunde zu legen. Dabei unterstützt tarife.at, denn wir berücksichtigen bei unseren Vergleichen die aktuell gültigen Aktionen und Weihnachtsangebote und bieten den Usern somit per Klick eine klare Übersicht im Tarife-Dschungel. tarife.at stellt die einzelnen Angebote gegenüber und erleichtert dadurch wesentlich die Entscheidung."

Bei Apple lieber selber kaufen
Kunden, die ein Apple-Gerät bevorzugen, sollten besonders genau auf die Preise schauen, bevor sie zugreifen. Die tarife.at Berechnungen zeigen: In fast 83 % der Fälle ist der separate Kauf sinnvoller. Bei getrenntem Kauf stehen außerdem mehr Tarife zur Auswahl, da auch Discounter-Tarife genutzt werden können (Discounter bieten häufig keine Tarife mit preisgestützten Smartphones an). So kann treffgenau der Tarif gewählt werden, der am besten zu den eigenen Anforderungen passt. Bei Samsung zeigt sich je nach Gerät ein unterschiedliches Bild: Das Samsung A5 ist separat gekauft günstiger. Das S6 dagegen sollte gemeinsam mit einem Tarif erworben werden. Den Gegenpol hingegen bildet das Sony mit dem Xperia X, das bei den Mobilfunkanbietern im Schnitt um 43,90 Euro günstiger zu erwerben ist. Schirmer: "Der Markt ist für Konsumenten extrem unübersichtlich. Die Preise ändern sich laufend, ständig kommen neue Angebote und Anbieter hinzu. Wir sehen an den steigenden Zugriffszahlen in den Wochen vor Weihnachten, dass der Bedarf der Kunden, sich mit überschaubarem Aufwand einen guten Überblick und einen unabhängigen Preisvergleich zu verschaffen, sehr hoch ist."

Berechnungen auf Basis von 1800 Benutzer-Nachfragen
In die tarife.at Untersuchung liefen 1800 von Besuchern durchgeführte Berechnungen ein, wobei die Gerätepreise zweimal täglich aktualisiert werden. In der Auswertung wurden 181 SIM-Only-Angebote und unzählige Gerät-/Tarif-Kombinationen von 25 Anbietern berücksichtigt. Für die Ermittlung der aktuellen, tarifunabhängigen Handelspreise der Smartphones wurde die Plattform Geizhals.at herangezogen. Verglichen wurden die Gesamtkosten für Tarif sowie Smartphone über eine Laufzeit von zwei Jahren. Für die Berechnung von Durchschnittswerten wurde zwecks höherer Aussagekraft der Median verwendet.

Folgende Geräte wurden für die Analyse herangezogen:
Samsung: Galaxy A3, Galaxy A5, Galaxy S6, Galaxy S7, Galaxy S7 Edge
Apple: iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone SE
Huawei: P9, P9 lite
Sony: Xperia X, Xperia XA

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr

Hosted by: Security Monitoring by: