Smartes Türschloss Nuki bereits über 10.000 Mal verkauft Smartes Türschloss Nuki bereits über 10.000 Mal verkauft - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Smartes Türschloss Nuki bereits über 10.000 Mal verkauft

Jetzt erfolgt der Marktstart in Frankreich, den Benelux-Ländern und in der Schweiz.

Nuki ist wegen der einfachen Montage und der unkomplizierte Nachrüstung des Smart Locks auf die bestehende Tür beliebt.

Nuki ist wegen der einfachen Montage und der unkomplizierte Nachrüstung des Smart Locks auf die bestehende Tür beliebt.

© Nuki

Das smarte Türschloss Nuki meldet den Verkauf der ersten 10.000 Stück in den Ländern Österreich und Deutschland. Damit liegt das Grazer Unternehmen exakt im Geschäftsplan. Diese Woche markiert den Auftakt der Marktstarts in Frankreich, den Benelux-Ländern und der Schweiz. In einer zweiten Internationalisierungswelle sollen in diesem Jahr noch die Länder Spanien, Italien und das Vereinigte Königreich folgen.
 
Mittlerweile ist Nuki auch bei MediaMarkt, Saturn und Amazon im Sortiment gelistet und das Team wurde auf 20 Mitarbeiter erweitert, um der hohen Nachfrage gewachsen zu sein. Pansy betont: "Das heurige Jahr steht ganz im Zeichen der Internationalisierung. Wir orten ein massives Wachstum der Verkaufszahlen."
 
"Nuki ist europaweit das einzige Smart Lock mit permanenter Internetverbindung, das sich in wenigen Minuten bequem an europäischen Schließzylindern nachrüsten lässt“, erklärt Pansy das rege Interesse an seiner Produktentwicklung. Um mit der hohen Nachfrage Schritt zu halten, mussten die Produktionskapazitäten bereits mehrmals ausgebaut werden.
 
Eine kleine Erweiterung mit großem Nutzen
Kunden schätzen vor allem die einfache Montage und die unkomplizierte Nachrüstung des Smart Locks auf die bestehende Tür. Der Zylinder aus perlgestrahltem Aluminium wird an der Innenseite einer Haustür auf das bereits vorhandene Schloss aufgesetzt und je nach Überstand des Zylinders sicher an diesen geklemmt oder geklebt. Die Bedienung läuft bequem per iOS- oder Android-App.
 
Der physische Schlüssel wird obsolet
Ist Nuki einmal montiert, gerät die Verwendung des physischen Schlüssels immer mehr in Vergessenheit: Die Haustür öffnet sich über Bluetooth mit der Auto Unlock Funktion automatisch, wenn man nach Hause kommt, und wird per Knopfdruck verriegelt, wenn man Haus oder Wohnung verlässt. Der Handwerker kommt etwas später, die Freunde dafür etwas früher als erwartet - mit Nuki lässt sich die Haustür problemlos auch aus der Ferne entsperren, beispielsweise vom Büro aus.
 
Verlorene Schlüssel sind ebenfalls kein Thema mehr - auch wenn das Smartphone verloren geht. Es kann dann umgehend deaktiviert werden. Die Nachbarn schauen im Urlaub nach dem Rechten, die Haushaltshilfe kommt einmal wöchentlich, Gäste bleiben ein Wochenende zu Besuch - Zutrittsberechtigungen können permanent, zeitlich wiederkehrend oder einmalig erteilt werden. Per App bleibt alles unter Kontrolle, denn sie zeigt zuverlässig an, wann die Tür geöffnet oder geschlossen wurde und wer aktuell über eine Zugangsberechtigung verfügt.
 
Verstärkter Einsatz im Business-Bereich
Nuki wird neben Privatkunden nun auch verstärkt Unternehmen ansprechen. "Neben der hohen Aufmerksamkeit unter Privatkunden sind in den letzten Monaten auch eine Vielzahl an Business-Kunden auf uns zugekommen. Nuki bedient vielfältige Anwendungsbereiche und wir möchten hier smarte Lösungen bieten, die perfekt auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten sind", resümiert Pansy. So kann das smarte Türschloss als Zutrittslösung für den eigenen Betrieb eingesetzt werden oder für die Automation bestehender Geschäftsprozesse, beispielsweise in der Logistik oder Hauskrankenpflege.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: