Was stellt der Android-Gründer morgen vor? Was stellt der Android-Gründer morgen vor? - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.05.2017 Simon Gröflin*

Was stellt der Android-Gründer morgen vor?

Android-Vater Andy Rubin wird morgen ein eigenes Smartphone präsentieren. Eine erste Silhouette heizt die Spannung an.

Die Rückseite soll aus Keramik sein.

Die Rückseite soll aus Keramik sein.

© Fotolia

Anfang Jahr wurde bekannt, dass Android-Gründer Andy Rubin mit seinem Start-up Essential ein eigenes Smartphone vorstellen will. Die Gerüchte gingen schon ein wenig in die Richtung, dass es ein grosses Telefon sein werde, dessen Vorderseite mit einem nahezu rahmenlosen Riesenbildschirm aufwarten soll. Auch war schon halbwegs klar, dass das "Essential"-Smartphone womöglich eine hauseigene 360-Grad-Kamera offerieren wird.

Vor ein paar Tagen hat das Start-up auf Twitter einen eigenen Account eingerichtet. In einem ersten Tweet, am 25. Mai, war dort lediglich zu lesen: "Wir sind da, um euch wissen zu lassen, dass am 30. Mai etwas Grosses kommt." Um die Spannung anzuheizen, hat Essential kurz darauf noch ein Bild hochgeladen.

Bisherige Gerüchte
Auf dem Schattenbild sind nur die Umrisse des Geräts erkennbar, die aber eindeutig auf den Kameraaufsatz hindeuten. Der mögliche 360-Grad-Knipser findet sich demnach in der linken oberen Ecke. Auf dem Benchmark-Portal GFXBench sind im April erstmals Informationen zu den Spezifikationen aufgetaucht, die, sofern sie stimmen, für ein sehr leistungsfähiges Smartphone sprechen. Diesen Eckdaten zufolge ist mit einem 5,5-Zoll-Display zu rechnen, das von einem brandneuen Snapdragon-835-Prozessor und 4 GB RAM befeuert wird. Weiter sollen auf der Rückseite eine 12-Mpx-Haupt- und eine 8-Mpx-Selfie-Kamera vorhanden sein.

Viel mehr weiß man noch nicht. Nach bisherigen Vermutungen, von denen Bloomberg im Januar berichtete, wird die Rückseite des Smartphones aus Keramik sein. Auch unklar bleibt indes, ob das Smartphone auf Android oder gar auf einem neuen Betriebssystem basieren wird, denn Rubin ließ sich in den USA Ende 2016 bereits einen entsprechenden Patenteintrag sichern. Am Dienstag, 30. Mai 2017, wissen wir mehr.

*Simon Gröflin ist Redakteur von PCTipp.



Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: