App bringt Windows 8 auf iPad Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.04.2012 Rudolf Felser/pte

App bringt Windows 8 auf iPad

Eine innovative App namens "Win8 Metro Testbed" des Unternehmens Splashtop vereint zwei sonst kaum kompatible Welten miteinander.

© Splashtop

Sie bringt die Consumer Preview von Microsoft Windows 8 auf Apples iPad. Dabei setzt das Tool auf eine Streaminglösung via WLAN und ermöglicht den Nutzern des Tablets aus Cupertino damit den Test des kommenden Betriebssystems auf Basis einer Touchoberfläche.

Das Programm richtet sich an erfahrene, experimentierfreudige Nutzer sowie Entwickler und erfordert den Besitz eines Rechners, auf dem sich Windows installieren lässt. Läuft die jüngste Vorschauversion des Systems einmal, lässt sich nach der Installation eines "Streamer"-Programms selbiges drahtlos auf das iPad übertragen. Die Verbindung ist dabei mit einem Kennwort gesichert.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine bloße Darstellung des Systems, sondern um optimierten Remotezugriff. Mit einer Rate von 60 Bildern pro Sekunde verspricht "Win8 Metro Testbed" flüssige Nutzung von Systemfunktionen und Software. Dabei wird die Metro-Oberfläche auf die Bildschirmauflösung des Tablets angepasst und erkennt auch alle Windows-spezifischen Steuerungsgesten.

Weil die Berechnung sämtlicher Vorgänge nach wie vor am PC erfolgt, lassen sich damit die für Slates und Pads geltenden Hardware-Anforderungen umgehen. Folglich ist das Betriebssystem auf dem iPad uneingeschränkt nutzbar, was auch für installierte Programme gilt, unabhängig davon, ob diese für Touch- oder Mausbedienung optimiert sind. Bislang ist Windows 8 nur auf relativ teuren Slate-PCs installierbar.

Ein Problem birgt jedoch die Nutzung des "Testbed" auf der ersten und zweiten Generation des iPad. Mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel erfüllen diese zwar die Mindestanforderung für den Einsatz der "Metro"-Oberfläche des neuen Windows, bieten jedoch zu wenig Platz um zwei Apps nebeneinander laufen zu lassen. Beheben lässt sich dies mit einer Umstellung auf eine Widescreen-Auflösung über die Einstellungen des Betriebssystems, was aber wiederum schwarze "Filmstreifen" am oberen und unteren Rand des Bildschirms nach sich zieht.

Splashtop verkauft "Win8 Metro Testbed" im Rahmen einer Aktion aktuell für rund 20 Euro im iTunes-Store, wird den Preis aber bald auf den doppelten Betrag anheben. Erste Tablets mit Windows 8 dürften im Laufe der zweiten Jahreshälfte vorgestellt werden. Die finale Version des Betriebssystems wird für Herbst erwartet. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: