Blackberry-Ausfall: Viel Gegenwind für RIM Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.10.2011 apa/Rudolf Felser

Blackberry-Ausfall: Viel Gegenwind für RIM

Wenn sich diese Umfrage eines Blackberry-Nutzerportals bewahrheitet, dann sieht die Zukunft für das einstige Statussymbol der Manager rabenschwarz aus.

Jeder vierte Anwender spielt demnach mit dem Gedanken, seinen Blackberry in die Tonne zu werfen und zur Konkurrenz zu wechseln. Die vier Tage andauernden Aussetzer von E-Mails, Browser und Kurznachrichten haben selbst eingefleischte Fans der kleinen Allzweckwaffe mürbe gemacht. Annähernd 9.000 Blackberry-Nutzer hatten sich bis zum Donnerstagnachmittag an der Umfrage der Website "Crackberry.com" beteiligt. Und auch wenn einige Verständnis für die technischen Störungen äußerten ("Solche Dinge passieren. Niemand ist gestorben."), so hat die größte Panne in der Unternehmensgeschichte den Gerätehersteller Research in Motion (RIM) doch zur Unzeit getroffen.

Der einstige Vorreiter der Smartphone-Welle droht den Anschluss zu verlieren: Während die Verkäufe von Apples iPhones und der diversen Android-Smartphones immer neue Rekorde erklimmen und Microsoft mit seinem Windows Phone in die Offensive geht, ist der Blackberry-Absatz im zweiten Quartal erstmals zurückgegangen. Der Anteil an allen Smartphone-Verkäufen fiel nach Daten des Marktforschers Gartner im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich von 18,7 auf 11,7 Prozent.

Schon wollen einzelne RIM-Aktionäre das Unternehmen verkaufen oder in seine Einzelteile zerlegen. "Blackberry würde gut zu Microsoft oder Facebook passen", sagte Vic Albioni, Chef von Jaguar Financial, dem "Handelsblatt". "Aber auch Hewlett-Packard oder Oracle kämen infrage." Nach eigenen Angaben vertritt der Manager eine Investorengruppe mit gut acht Prozent der Stimmrechte. Sein Wort hat Gewicht.

Könnte Albioni seine Vorstellungen durchsetzen, wäre das ein Schlag für Mike Lazaridis. Er hat RIM gegründet und ist bis heute einer der Chefs. "Ich entschuldige mich für die Ausfälle diese Woche", rief er seinen Kunden am Donnerstag in einer Videobotschaft zu. "Wir haben viele von Ihnen hängenlassen, aber lassen Sie mich versichern, dass wir rund um die Uhr daran arbeiten, dieses Problem zu lösen." Doch die wichtigste Frage konnte er den Blackberry-Nutzern nicht beantworten: Wann die Dienste denn nun wieder reibungslos laufen. "Ich weiß, für diejenigen von Ihnen, die betroffen sind, ist das sehr frustrierend."

Lazaridis' Auftritt kommt reichlich spät. Vor allem am Montag, als die Störungen begangen, rückte RIM kaum Infos darüber heraus, was los war. Viele Kunden fühlten sich im Regen stehen gelassen. Mittlerweile weiß man: Ein wichtiger Rechner im Blackberry-Netzwerk war ausgefallen, ein Notsystem sprang nicht an, und die Reparatur schlug zuerst fehl. Und jetzt verstopfen unzählige ungesendete E-Mails und Textnachrichten weltweit das System. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: