Nokia verliert weiter an Boden Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.08.2011 apa/Christof Baumgartner

Nokia verliert weiter an Boden

Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia verliert rasant an Boden am Mobilfunk-Markt. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner liegt im zweiten Quartal der Marktanteil der Finnen nur noch bei 22,8 Prozent. Im früheren Jahren kamen noch bis zu 40 Prozent aller Handys weltweit von Nokia.

Der Schlüssel zum aktuellen Niedergang von Nokia ist der Vormarsch der Smartphones genannten Computer-Handys, bei denen der langjährige Weltmarktführer den Anschluss an Rivalen wie Apple oder Google verloren hat. Der Smartphone-Absatz schoss im Jahresvergleich um 74 Prozent auf knapp 108 Millionen Geräte hoch, wie Gartner errechnete. Damit sei bereits jedes vierte aktuell ausgelieferte Handy ein Smartphone. Vor einem Jahr lag dieser Anteil erst bei 17 Prozent.

Der Wettbewerb auf dem Smartphone-Markt ist mehr ein Kampf von Plattformen als von einzelnen Herstellern. Die Spitzenposition erklomm das Google-Betriebssystem Android, das von verschiedenen Herstellern genutzt wird. Laut Gartner hat Android inzwischen einen Marktanteil von 43,4 Prozent - nach nur 17,2 Prozent vor einem Jahr.

Nokias Symbian-System brach in dieser Zeit von 40,9 auf 22,1 Prozent ein. Der Konzern beschloss im Februar, vor allem auf Microsofts Betriebssystem Windows zu setzen, erste Geräte aus dieser Partnerschaft könnten nicht vor Ende des Jahres auf den Markt kommen. Smarpthones mit Microsofts Betriebssystemen fielen indes laut Gartner zuletzt auf einen Marktanteil von 1,6 Prozent zurück, nach 4,9 Prozent vor einem Jahr.

GEWINNER IST APPLE Ein klarer Gewinner ist Apple mit seinem iPhone. Der Konzern kontrolliert nicht nur das dazugehörige Betriebssystem iOS, sondern ist auch der einzige Gerätehersteller für diese Plattform. Mit dem hochpreisigen iPhone fährt Apple Milliarden-Gewinne ein. Im Smartphone-Markt stieg der Anteil von iOS von 14,1 auf 18,2 Prozent. In der Gartner-Rangliste der Handy-Hersteller steht Apple auf Platz vier mit einem Marktanteil von 4,6 Prozent nach nur 2,4 Prozent vor einem Jahr.

Zweitgrößter Handy-Produzent der Welt blieb Samsung mit einem Marktanteil von 16,3 Prozent, gefolgt von LG mit 5,7 Prozent. Beide südkoreanischen Unternehmen verloren dabei etwas an Gewicht. Dagegen rückte der taiwanesische Hersteller HTC von 1,6 auf 2,6 Prozent vor.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: