Mozilla arbeitet an Browser fürs iPad Mozilla arbeitet an Browser fürs iPad  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Mozilla arbeitet an Browser fürs iPad

Der Firefox-Entwickler Mozilla will eine große Lücke in seiner Produktpalette schließen und einen Browser fürs iPad entwickeln. Ein Produktdesignteam der US-Stiftung stellte in der vergangenen Woche einen Prototypen der Software "Junior" vor.

© Mozilla

Der Browser sorge für mehr Spaß beim Surfen, sei ergonomischer und konzipiere die Nutzererfahrung von Grund auf neu, erklärte Mozilla. Derzeit sei die Organisation auf dieser wichtigen Plattform nicht präsent, betonte Firefox-Mitarbeiter Alex Limi. Bisher gibt es nur Mozilla-Browser fürs iPhone sowie für Android-Geräte. Ob die Entwickler "Junior" zur Marktreife bringen, ist zunächst jedoch unklar.

Bereits jetzt können iPad-Nutzer zwischen verschiedenen Browsern wählen. Neben der Apple-Software Safari gibt es beispielsweise Opera Mini, Dolphin und Atomic. Safari biete auf dem iPad jedoch eine "miserable Nutzererfahrung", kritisierte Mozilla-Entwickler Limi.

Auf den traditionellen PC-Plattformen Windows, Mac OS und Linux steht der Firefox-Browser durch die zunehmende Popularität von Google Chrome unter Druck. Außerdem versucht Microsoft mit einem neuen Internet Explorer für Windows verloren gegangenen Boden wieder zurückzuerobern.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: