Kostenfalle mobiles Internet Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.10.2009 apa/Christof Baumgartner

Kostenfalle mobiles Internet

Test der Arbeiterkammer zeigt große Preisunterschiede auf.

Unterwegs im Internet surfen kann teuer werden. Die Preisunterschiede bei den Vertragstarifen für mobiles Internet sind enorm, zeigt ein Test der Arbeiterkammer (AK). Demzufolge kosten im günstigsten Fall drei Gigabyte 9 Euro, im schlimmsten Fall 522 Euro. Mehrtransfers über das monatliches Datenpauschale führt meist zu deutlich höheren Kosten. Beim mobilen Surfen im Ausland drohen hohe Roamingkosten.

Untersucht wurden von der AK im September die Kosten mobiler Breitbandangebote von A1, Bob, T-Mobile, Orange, Drei, Telering und Yesss. Angeboten werden Datenpauschalen mit Datenvolumen von 1 bis 15 Gigabyte. Im günstigsten Fall betragen die Kosten für 1 Gigabyte 4 Euro, für 3 Gigabyte 9 Euro und für 10 Gigabyte 15 Euro. Passt das Produkt nicht zum Verbraucherverhalten, wird es teuer, warnt die AK. Das könne passieren, wenn die hohe Datenpauschale nicht ausgeschöpft oder überbeansprucht wird. 1 Gigabyte kostet dann im ungünstigsten Fall 30 Euro, 3 Gigabyte 522 Euro und 10 Gigabyte 2.314 Euro.

Wird das monatliche Datenpauschale überschritten, zahlt man 10 bis 25 Cent pro zusätzlichem Megabyte. Zum Vergleich: Das Megabyte innerhalb der Pauschale kostet umgerechnet nur 0,1 bis 2 Cent. Manche Anbieter verlangen keine Mehrkosten. Sie drosseln aber die Transfergeschwindigkeit stark, beispielsweise bei einem 5-Gigabyte-Pauschale bereits nach 3 Gigabyte. Wertkarten schützen vor überraschenden Transferüberschreitungen, da ein neues Guthaben aktiv vom Konsumenten aufgebucht werden muss. Wertkarten-Anbieter verlangen für das Gigabyte meist 20 Euro bei einer zwölfmonatigen Gültigkeit, für 3 Gigabyte 60 und für 10 Gigabyte 200 Euro. Der Preis für ein Starterpaket liegt hier bei bis zu 60 Euro. Bei den Vertragstarifen mit 24-monatiger Bindung kostet ein USB-Datenmodem meist nichts oder nur wenig.

HANDYANGEBOTE GÜNSTIGER ALS BREITBANDANGEBOTE Handy-Angebote für mobiles Internet sind teilweise günstiger sind als Breitband-Angebote fürs Festnetz, so die AK in einer Pressemitteilung. 1 bis 3 Gigabyte im Festnetz schlagen sich im besten Fall mit zehn bis 20 Euro nieder (ohne Grundgebühr), im Mobilnetz sind es vier bis neun Euro. Allerdings sind dien Kosten für den für den Mehrtransfer im Festnetz mit 1,2 bis 6,6 Cent pro Megabyte deutlich niedriger als bei mobilen Verbindungen.

Die AK-Konsumentenschützer warnen auch vor der Kostenfalle Ausland, denn hier kann es zu hohen Roamingkosten kommen (Ausnahme ist der Anbieter "Drei" in bestimmten Partnerländern). In der Regel können inkludierte Datenvolumen im Ausland nicht verbraucht werden. Geraten wird den Konsumenten unter anderem, bei der Anbieterwahl auf die Empfehlungen zur Kostenkontrolle und auch auf das Datum des möglichen Verfalls der Datenpauschale zu achten. Hingewiesen wird auch auf die unterschiedliche "Taktung" der Anbieter.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: