Palm Pre: Das WebOS-Smartphone im Test Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.10.2009 Alex Wolschann/*Gaby Salvisberg

Palm Pre: Das WebOS-Smartphone im Test

Was in den letzten Jahren von Palm kam, gab wenig Anlass zu Applaus. Zu stark war die Konkurrenz. Der Pionier hofft jetzt auf das Palm Pre.

Die abgerundete Gehäuseform liegt gut in der Hand. Der Pre kommt in einer Slider-Bauform daher, eine QWERTZ-Tastatur lässt sich ausfahren. Etwas störend ist die relativ scharfe vordere Kante am unteren Rand der Tastatur. Die Knöpfe der vierreihigen Tastatur lassen sich gut bedienen. Eine virtuelle Tastatur fehlt, mit der man z.B. beim Surfen im Querformat auch Daten eingeben könnte. Das brillante Display gibt sich auch in heller Umgebung keine Blösse. Die Multitouch-Bedienoberfläche ist angenehm zu benutzen. Ausser dem Bildschirm selbst ist auch der Bereich direkt unterhalb davon berührungsempfindlich. Die einfachen Touch-Gesten zum Blättern, Öffnen Schliessen usw. sind schnell eingeprägt.

Solange man für sich bei der Inbetriebnahme kein «Konto» mit Passwort erstellt hat, erlaubt einem das Gerät nicht einmal einen simplen Telefonanruf.

Im nagelneuen Betriebssystem WebOS steckt ein Linux-Kern. Anders als etwa das iPhone ist das Gerät multitaskingfähig. Dem Musikgenuss etwa während dem Bearbeiten von Kalenderdaten steht also nichts im Weg. Mit einem Drücker auf die untere mittlere Taste zeigt der Anwender das aktuell gestartete Programm in einer Art Jasskartenformat an. Wenn mehrere Anwendungen laufen, blättert man einfach mit dem Finger durch die gestarteten Tasks. Was zu beenden ist, wirft der Anwender schwungvoll per Zeigefinger über den oberen Bildschirmrand. Knackig! Die eher spärlichen vorinstallierten Programme starten etwas langsam (ca. 2 – 3 Sekunden), reagieren danach aber ausreichend schnell. Falls eine Anwendung fehlt, findet man sie vielleicht im zugehörigen AppStore – wenn auch momentan meistens nur in Englisch.

Nomen est omen – das Betriebssystem ist ganz auf Kommunikation via Internet ausgelegt. Ein wichtiger Bestandteil der Software nennt sich Palm Synergy. Seien es Facebook-Freunde, Termine, Google- oder Outlook-Kontakte oder auch Instant Messaging IDs – Synergy bringt verschiedenartigste Daten zu jedem Kontakt in einer einzigen Oberfläche zusammen. Dabei ordnet Synergy die verschiedenen Adressierungselemente automatisch den richtigen Kontakten zu. Änderungen werden dabei im Web-Konto automatisch synchronisiert und später auch auf dem PC angepasst. Sehr praktisch ist die Suchfunktion, die der Palm-Pre-Eigentümer nicht einmal extra aufzurufen braucht. Einfach die ersten paar Zeichen eintippen, schon zeigt der Pre die auf dem Gerät gefundenen Objekte und bietet alternativ auch die Suche im Internet an. Die Pflege mehrerer verschiedener Kalender ist möglich, um etwa private und geschäftliche Daten sauber zu trennen. Webbasierte E-Mailkonten wie Google oder Yahoo lassen sich schnell und einfach einrichten.

Der Internetkuschelkurs des Palm Pre ist auch einer seiner grössten Pferdefüsse. Zum Beispiel, wenn es ums Synchronisieren von Organizer-Daten geht. Palm will den frischgebackenen Pre-Besitzer auf Teufel komm 'raus ins Internet schicken, um seine Daten dort zu synchronisieren. Hier hat er nur die Wahl zwischen einem Microsoft Exchange-Server, einem Google-Konto oder einem eigens bei Palm Online eingerichteten Benutzerkonto. Die Software, um die Daten bei der Inbetriebnahme dorthin zu übertragen, ist kostenlos. Wer das Gerät trotzdem lieber mit einem lokal installierten Palm Desktop oder Outlook synchronisieren will, braucht eine zusätzliche Synchronisationssoftware. Glück hat, wessen Händler oder Telekom-Anbieter das Gerät gleich damit bündelt. Ansonsten schlagen die von Palm empfohlenen Programme mit rund 30 Dollar zu Buche: Chapura PocketMirror synchronisiert zwischen Microsoft Outlook und dem Palm Pre vorerst nur Termine und Kontakte. Chapura Echo synchronisiert dieselben Daten zwischen dem Pre und einem auf dem PC installierten Palm Desktop. In beiden Anwendungen stehe laut Chapura.com bald ein kostenloses Upgrade bereit, um auch Notizen abzugleichen. Etwas später folge ein weiteres zum Synchronisieren von Aufgaben. Dass der Pre offenbar eine Kabelallergie hat, merkt man auch am lokalen Synchronisationsvorgang: Der läuft nicht via USB, sondern über WLAN. Wir meinen: Diese Situation ist unbefriedigend. Nicht jeder hat einen Arbeitgeber mit Exchange-Server inkl. Internet-Schnittstelle. Und in Zeiten, in denen fast täglich über Datenklau bei grossen Unternehmen berichtet wird, gibt man ungern seine gesamten Kontakte und Termine in fremde Hände – egal, ob es sich um den erfahrenen Datenkraken Google oder den relativen Datenneuling Palm handelt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: