Nokia ersetzt Symbian im N900 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.12.2009 Alex Wolschann

Nokia ersetzt Symbian im N900

Das N900 ist das Topmpdell bei den Smartphones von Nokia und ist multitaskingfähig.

Nokias neuestes Top-Smartphone ist auf dem heimischen Markt angekommen. Das N900 ist ein vollwertiges Smartphone, bietet aber gleichzeitig einen großen Touchscreen sowie hyperschnelles Internet per HSDPA und HSUPA zum komfortablen Surfen im Internet. Dank Volltastatur, Push-Mail und Office-Software ist er außerdem das ideale mobile Büro.

Das Nokia N900 kommt mit einem ARM-Prozessor vom Typ Cortex A8, einem 3,5 Zoll großen Bildschirm und 32 GByte integriertem Speicher. Das ist nichts Besonderes, ganz im Gegensatz zum installierten Betriebssystem: Das N900 ist das erste Mobiltelefon, auf dem das linuxbasierte Maemo läuft. Während Symbian auf die Bedienung mit der Tastatur ausgelegt ist, hat Nokia Maemo speziell für Touchscreens optimiert. Dennoch bietet das Handy auch ein vollwertiges QWERTZ-Keyboard. Nokia hat bereits angekündigt, künftig verstärkt Maemo auf seinen Geräten einzusetzen. Es stammt in seiner Entwicklung von der Produktreihe der so genannten Internet Tablets ab, deren gesamte Hard- und Software auf Onlinekommunikation ausgerichtet ist. Nur kann man mit den Vorgängern N770, N800 und N810 leider nicht telefonieren. Und genau das hat sich nun mit dem N900 geändert: Dieses Web-Tablet bietet zusätzlich alles, was man auch von den finnischen Mobiltelefonen her gewohnt ist. Maemo bietet zudem ein 3D-Interface. Es sieht schick aus und lässt sich trotz des resistiven Touchscreens gut bedienen. Der Bildschirm reagiert bereits bei sehr geringem Druck.

Nokia hat auch Skype fest in das System des neuen Smartphones integriert. In der Telefon-Anwendung haben Nutzer die Möglichkeit, VoiP-Gespräche mittels Skype zu führen. Das N900 ist im Vergleich zum iPhone multitaskingfähig. Über eine Onscreen-Taste gelangen Anwender in diese Übersicht aller geöffneten Programme. Auf der Rückseite des Smartphones findet sich eine Fünf-Megapixel-Kamera inklusive Linsenabdeckung. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 620 Euro.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: