Google beendet Direktverkauf des Nexus One Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.05.2010 Hans-Christian Dirscherl*

Google beendet Direktverkauf des Nexus One

Google wollte den Smartphone-Markt revolutionieren. Und verkaufte sein erstes eigenes Smartphone Google Nexus One in den USA nur via Online-Shop. Damit ist bald Schluss, der Versuch ist gescheitert.

Als Google Anfang Januar sein erstes eigenes Smartphone auf den Markt brachte, staunte die Handy-Welt. Denn das leistungsmäßig durchaus beeindruckende Smartphone (das von dem taiwanischen Unternehmen HTC produziert wird und von einigen kleineren Details einmal abgesehen baugleich mit dem HTC Desire ist) verkaufte Google anders als sonst üblich nur über eine eigens dafür eingerichtete Website im Direktvertrieb. Die Verkaufszahlen rissen in den folgenden Monaten niemanden vom Hocker, auch wenn Google tapfer verlautbaren ließ, dass man mit dem Absatz zufrieden sei.

Dass Google ganz offensichtlich entgegen der eigenen Aussagen keineswegs mit dem Verkauf zufrieden war, erkennt man daran, dass der Suchmaschinengigant in Europa wieder auf den klassischen Vertrieb via Mobilfunk-Provider setzt: So wird das Google Nexus One beispielsweise in Deutschland über Vodafone vertrieben. Die Pressestelle von Google Deutschland verweist bei Presseanfragen zum Google Nexus One kategorisch und fast schon leicht genervt an den Kooperationspartner Vodafone - offensichtlich will man dort nichts mit dem Google-Handy zu tun haben.

Nun zieht Google die Konsequenzen aus dem schleppenden Online-Verkauf und beendet in den USA den Direktvertrieb, wie man dem Google-Blog entnehmen kann: "Während die weltweite Akzeptanz der Android-Plattform unsere Erwartungen übertroffen hat, war das beim Online-Shop nicht der Fall". Google fährt fort: "…es ist offensichtlich, dass viel Kunden das Gerät vor dem Kauf in den Händen halten (und ausprobieren) wollen." Google wird deshalb den Online-Vertrieb einstellen, sobald das Google Nexus One in den Vereinigten Staaten in ausreichender Zahl in den Handy-Läden vor Ort erhältlich ist. Den bisherigen Online-Shop will Google danach zum virtuellen Schaufenster für die Android-Smartphones der diversen Handy-Hersteller machen.

Ob das Google Nexus One letztendlich doch noch zum Erfolg wird oder in die gar nicht mal so kurze Liste der Google Flops eingereiht werden muss, werden die nächsten Monate zeigen.

* Hans-Christian Dirscherl ist Redakteur der deutschen PC-Welt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: