Studie: Geschäftsvorteile von iPhone 4 und iOS 4 werden die Nachfrage nach iPhones im Arbeitsumfeld erhöhen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.07.2010 Christof Baumgartner/pi

Studie: Geschäftsvorteile von iPhone 4 und iOS 4 werden die Nachfrage nach iPhones im Arbeitsumfeld erhöhen

Über 50 Prozent aller iPhone-Besitzer werden ihr Gerät zunehmend für Arbeitstätigkeiten nutzen und mehr als ein Drittel der Befragten ohne iPhone erwägt den Kauf des Gerätes zu Geschäftszwecken.

Laut einer Verbraucherumfrage des Anbieters von Unternehmens- und Mobilitätssoftware, Sybase, dürften viele der neuen Funktionalitäten des iPhone 4 beziehungsweise des iOS 4 dazu führen, dass iPhones noch häufiger als Business Tools eingesetzt werden. Über die Hälfte der Befragten, die zur Zeit ein iPhone besitzen, gab an, dass sie ihr Gerät infolge der neuen iOS 4-Funktionen öfter als bisher für berufliche Aufgaben nutzen wird. Mehr als ein Drittel der Befragten, die noch kein iPhone besitzen, könnte sich aufgrund der neuen Funktionalitäten von iPhone und iOS 4 vorstellen, ein iPhone für Arbeitszwecke zu erwerben.

Mit dem iOS 4-Update plant Apple eine Reihe von neuen Features einzuführen, die die Funktionalität von iPhones im Geschäftseinsatz verbessern sollen. Beispiele hierfür sind die Sortierung von E-Mail-Nachrichten nach Themen, die gleichzeitige Ausführung mehrerer Anwendungen (Multi-Tasking), die Möglichkeit, sensible Daten per Remote-Zugriff vom iPhone zu löschen, und die Fähigkeit, unternehmensspezifische Anwendungen auszuführen.

Laut der Studie würden rund 56 Prozent der iPhone-Benutzer ihr Gerät mit den neuen Funktionen vermutlich häufiger als bisher beruflich nutzen; dies unterstreicht die Bedeutung der iPhone-Nutzung für den Geschäftsbereich. Und mehr als ein Drittel der Umfrageteilnehmer, die derzeit kein iPhone besitzen und von ihrem Arbeitgeber kein Mobiltelefon zur Verfügung gestellt bekommen, erwägt den Kauf eines iPhones nach Einführung neuer Business-Funktionen. Mehr als 50 Prozent der Befragten, die von ihrem Arbeitgeber mit einem mobilen Gerät ausgestattet werden, wollen angesichts der neuen Funktionen von iPhone 4 bzw. iOS 4 ein Upgrade auf ein iPhone bei ihrem Arbeitgeber anfragen.

GEFRAGTES MULTITASKING Ungeachtet der jüngsten Software-Updates sind iPhone-Nutzer schon gespannt auf künftige Funktionen, die womöglich einen Einfluss auf die Arbeit haben: Die gleichzeitige Ausführung mehrerer Anwendungen wird, wie die Umfrage ergab, mit der größten Spannung erwartet. 43 Prozent der Befragten geben dieser Funktionalität den Vorzug vor allen anderen neuen Funktionen. Dass die Multi-Tasking-Fähigkeit sowohl von iPhone 3GS-Modellen als auch vom neuen iPhone 4 unterstützt werden soll, ist eine gute Voraussetzung für original-iPhone-Nutzer, die ihre Investition ausbauen wollen. Dies mag zu höheren Anforderungen an die IT-Abteilungen im Unternehmen führen, wenn die Benutzer hierfür Unterstützung fordern.

Trotz der Aufregung um Videokonferenzen mit dem neuen iPhone 4 sind sich die Verbraucher nach den Studienergebnissen anscheinend nicht sicher, welche Auswirkungen diese Funktion für sie haben könnte. Allerdings meinen 40 Prozent der Befragten, dass Videokonferenzen über das mobile Endgerät infolge der direkten Interaktion zu stärkeren Kunden- und Kollegenbeziehungen führen könnten.

MASSGESCHNEIDERTE APPS Wie die Sybase-Umfrage zeigt, werden iPhones immer häufiger für berufliche Aufgaben verwendet: Fast zwei Drittel (64 Prozent) der iPhone-Besitzer nutzen das Gerät mindestens einmal pro Woche für berufliche Aufgaben. Zu den häufigsten berufsbezogenen Tätigkeiten von Mobilfunknutzern zählen Geschäftstelefonate; Besitzer von iPhones nutzen dieses dagegen am häufigsten für die Abfrage geschäftlicher E-Mails.

Während 20 Prozent der Umfrageteilnehmer Geschäftsapplikationen nutzen, die sie selbst ausgesucht und vom iTunes App Store heruntergeladen haben, liegt dieser Prozentsatz für Anwendungen, die vom Unternehmen unterstützt werden, bei 13 Prozent. Dies zeigt eine größere Chance für Unternehmen, sich die neuen Funktionalitäten von iOS 4 durch maßgeschneiderte Unternehmensanwendungen, mit denen sich Geschäftsprozesse mobilisieren lassen, zunutze zu machen.

In der von Zogby International im Auftrag von Sybase durchgeführte Studie wurden über 2.000 Amerikaner befragt und es wurde die steigende Nachfrage nach iPhones am Arbeitsplatz, die am meisten erwarteten iPhone- und iOS-Funktionen für den Geschäftseinsatz sowie berufliche Nutzungsgewohnheiten von iPhone- und Nicht-iPhone Benutzern untersucht.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: