7 Stromspartricks fürs iPhone Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.08.2010 Moritz Jäger*

7 Stromspartricks fürs iPhone

Das iPhone 3GS hält in der Standardausführung nur knapp einen Arbeitstag durch. Mit unseren Tipps können Sie die Laufzeit Ihres Smartphones ohne zusätzliche Hardware teilweise enorm verlängern.

Die Laufzeit des iPhone 3GS ist alles andere als perfekt. Nutzt man das Gerät intensiv, so hält es nicht einmal einen Tag durch. Dennoch können Sie mit sieben einfachen Tipps dafür sorgen, dass Ihr Smartphone deutlich länger hält.

1. Verringern Sie die Helligkeit: Ist der Bildschirm aktiv, verschlingt er auf voller Helligkeit enorm viel Energie. Sie sollten daher die Helligkeit so weit wie möglich verringern. Die Option finden Sie in den Einstellungen unter Helligkeit. Haben Sie die passende Einstellung gefunden, sollten Sie zudem die Auto-Helligkeit deaktivieren.

2. Verzichten Sie auf 3G: UMTS und HSDPA brauchen Sie nur in seltenen Fällen, zumal der Datenturbo auch erst nach einigen hundert übertragenen Kilobytes anspringt. Dafür frisst das 3G-Modul ordentlich Strom. Für E-Mails und die meisten Websites oder web-basierten Diensten wie Google Maps reichen auch die Übertragungsstandards EDGE und GPRS. Die UMTS-Funktionen können Sie in den Einstellungen unter Allgemein - Netzwerk deaktivieren.

3. Schalten Sie WLAN ab: Standardmäßig sucht das iPhone regelmäßig nach aktiven WLANs in der Umgebung. Solange Sie unterwegs sind, sollten Sie die WLAN-Funktionen komplett abschalten, schlucken Sie doch enorm viel Energie. Sie finden die Optionen unter Einstellungen - Wi-Fi.

4. Nutzen Sie Pull- statt Push-Mail: Apple setzt unter anderem auf das ActiveSync-Protokoll, dieses ist nicht gerade stromsparend. Statt Push- sollten Sie das Smartphone so einrichten, dass es etwa alle 15 Minuten nach neuen E-Mails oder Aktualisierungen von Kontakten und Terminen sucht. Oftmals können Sie diese Zeit sogar noch weiter nach hinten schieben, als Intervall sind daneben noch 30 Minuten und 60 Minuten möglich. Die Option finden Sie unter Einstellungen - Mail, Kontakte, Kalender - Datenabgleich.

5. Ortungsdienste fressen Strom: Natürlich sind location-based Services wie Qype oder die Google Maps Positionsbestimmung praktisch, allerdings muss das iPhone auch ständig die Position aktualisieren. Wenn Sie das Feature nur selten nutzen, sollten Sie sich überlegen, es abzuschalten. Sie finden die Option dazu in den Einstellungen.

6. Lassen Sie den Bildschirm schnell sperren: Wenn Sie das iPhone nicht nutzen, dann gibt es keinen Grund, das der Bildschirm an bleibt. Stellen Sie daher in Einstellungen - Allgemein - Automatische Sperre einen möglichst kurzen Zeitraum ein.

7. Verzichten Sie auf Vibrationen in Spielen und Programmen: Die Vibration als haptisches Feedback ist zwar ein nettes Feature, verschlingt allerdings enorm viel Strom. Daher sollten sie diese Funktion wann immer möglich deaktivieren.

* Der Autor ist Redakteur des deutschen CIO.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: