So entlocken Sie Ihrem Smartphone Detail-Informationen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.12.2010 Hans-Christian Dirscherl*

So entlocken Sie Ihrem Smartphone Detail-Informationen

Mit den richtigen Tastenkombinationen oder Handy-Codes können Sie Ihrem Handy oder Smartphone technische Detailinformationen entlocken, die Sie sonst in keinem Einstellungsmenü finden. Wir zeigen, wie das geht und nennen Alternativen.

Wer seinem hochgerüstetem Smartphone unter die Haube schauen will, hat dazu drei Möglichkeiten: das Einstellungs-Menü, die Installation einer geeigneten System-Analyse-App oder die Eingabe eines Zahlencodes auf der Tastatur.

Die erste Lösung, also ein Blick ins Einstellungsmenü, liefert zwar durchaus brauchbare Informationen. Unter anderem zu den installierten und aktuell laufenden Apps, zur Speicherauslastung, zu den APN-Daten und zum Akku-Verbrauch. Aber so richtig erschöpfend sind diese Informationen nicht.

Dann gibt es spezielle System-Analyse-Tools, mit denen Sie Ihrem Smartphone weitergehende Informationen entlocken können. Für Android-Smartphones gibt es beispielsweise DroidInfo, DROIDinfo oder Dalvikexplorer. Auch Datei-Manager wie Astro beinhalten Tools zur Systemanalyse, beispielsweise zur Anzeige der laufenden Prozesse und bieten darüberhinaus Möglichkeiten, einzelne Prozesse zu beenden.

Der Dalvikexplorer, bekannt nach der Dalvik Virtual Machine von Android, listet beispielsweise Systemvariablen und deren Werte, die Ordnerstruktur und die exakten Speichergrößen sowie die in Java definierten Systemeigenschaften auf. Seine Informationen dürften in erster Linie Java-Entwickler interessieren. DroidInfo wiederum liefert detaillierte Hardware-Informationen beispielsweise zur Speicherkarte oder zum Smartphone-Prozessor sowie zur Bildschirmauflösung.

Doch nicht immer will oder kann man eine App installieren. Kein Problem: Es gibt ja noch eine andere Lösung, um die technischen Details des Smartphones zu erkunden.

ZAHLEN-CODES/TASTATURKOMBINATIONEN Diese dritte Möglichkeit steht seit Urzeiten Handy-Besitzern zur Verfügung, sie gerät aber zunehmend in Vergessenheit: Zahlenkombinationen beziehungsweise Zahlen-Codes, die Sie auf der Telefon-Tastatur eingeben. Falls Sie noch ein Predpaid-Handy (vielleicht als Zweit-Telefon?) besitzen, kennen Sie vielleicht die geradezu klassische Abfrage des Restguthabens per Zahlencode: Sie geben einfach „*100#“ ein und schon sagt Ihnen Ihr Handy, wie viel Restguthaben Sie noch vertelefonieren können. Das geht schneller als der Anruf bei Ihrem Kontostand-Service.

Solche Zahlencodes gibt es auch für moderne Smartphones. Sie sind in der Regel Hersteller-spezifisch, mitunter gibt es auch Mobilfunk-Provider-spezifische Codes.

Nur ein Beispiel für das weit verbreitete Android-Smartphone HTC Desire: Öffnen Sie dessen Telefon-Tastatur und geben Sie *#*#4636#*#* ein. Sofort öffnet das Desire ein Menü mit folgenden Untermenüs: Telefoninformationen, Akkuinformationen, Akkuprotokoll, Nutzungsstatistik, Wifi Information. Wählen Sie zum Beispiel Telefoninformation: Sie werden staunen, wie mitteilsam sich Ihre Desire plötzlich gibt. Sie erfahren zum Beispiel die International Mobile Station Equipment Identity (IMEI), mit der Ihr Smartphone identifiziert werden kann. Wie stark das Signal Ihres Smartphones ist (das ist nicht nur für Besitzer eines iPhone 4 interessant). Ob Sie HSDPA nutzen. Welches Netzwerk Sie nutzen. Und Sie können von hier aus einen PING-Test durchführen um die Internetkonnektivität zu prüfen. Und vieles mehr.

Für Besitzer eines Smartphones dürfte aber die Akkuinfo erheblich wichtiger sein, schließlich ist der Akku ja die Schwachstelle eines Smartphones, das Desire macht hier keine Ausnahme. Sie lesen hier, zu wie viel Prozent der Akku geladen ist und ob der Akku-Zustand okay ist. Wie hoch die Akku-Spannung ist und dessen Temperatur. Und wie lange der Akku seit dem Start läuft.

Spannend ist auch die Information zur Netzwerknutzung. Hier sehen Sie, welche Anwendung auf Ihrem Smartphone den meisten Traffic verursacht und damit auch am meisten den Akku belastet, wenn sie (im HIntergrund) läuft. Probieren Sie es einfach aus.

Neben dem hier gezeigten Zahlencode zum Anzeigen der Detailinformationen Ihres Smartphones gibt es je nach Hersteller noch weitere Tastaturkombinationen. Geben Sie diese aber nicht zu leichtfertig ein, in der Regel gibt es nämlich für jedes Handy auch eine Tastenkombination, die ein Hardreset veranlasst und alle Daten auf Ihrem Smartphone löscht.

Tipp: Geben Sie in einer Internet-Suchmaschine "Handy-Codes" zusammen mit dem Namen Ihres Handymodells ein. Sie sollten dann schnell fündig werden und zu Ihrem Modell die passenden Tastatureingaben finden.

* Der Autor ist Redakteur der deutschen PC-Welt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • catWorkX GmbH

    catWorkX GmbH mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: