Sybase bringt iAnywhere aufs iPhone Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.03.2009 Thomas Mach

Sybase bringt iAnywhere aufs iPhone

Sybase ermöglicht es Unternehmen, die iPhones im Einsatz haben, diese aus der Ferne zu kontrollieren.

Der Mobility-Spezialist Sybase aktualisierte die iAnywhere Mobile Office-Suite nun für die Benutzung auf Apples iPhone. Dementsprechend steht der Mobile Office iPhone-Client nun auch im iPhone App Store zum Download bereit. Ein einzigartiger Ansatz habe Sybase als ersten anerkannten Marktführer im Middleware-Markt in die Lage versetzt, sämtliche Daten innerhalb einer Email- und PIM-Anwendung auf dem iPhone zu verschlüsseln, ohne die Anwender zu beeinträchtigen, erläutert das Unternehmen anlässlich der Ankündigung. Das iAnywhere Mobile Office solle die Akzeptanz des iPhones in Unternehmen erhöhen, indem E-Mail- und PIM-Daten von Lotus Domino und Microsoft Exchange iPhone Benutzern zur Verfügung gestellt werden könnten.

"Mobile Anwender haben sich heute an funktionsreiche Lösungen und einen umfangreichen Zugriff auf persönliche Daten gewöhnt - was sich auch in den Unternehmensbereich überträgt. Das aktuelle iPhone 3.0-Betriebssystem unterstützt diesen Prozess", erläutert Raj Nathan, Chief Marketing Officer von Sybase. "Da die Nachfrage nach mobilem Geräteeinsatz und Zugriff auf Unternehmensdaten kontinuierlich wächst, sind nur Lösungsanbieter mit einer großen mobilen Expertise und einer einzigen, umfassenden mobilen Plattform wie Sybase in der Lage, den Anforderungen der nächsten Generation mobiler Mitarbeiter zu entsprechen."

Mit der aktuellen Version biete der Hersteller iPhone-Anwendern eine Unternehmenslösung, die E-Mail, Kalender, Aufgaben und Kontakte mit Suchfunktion in den Adressbüchern der Unternehmen unterstützt. Darüber hinaus biete die Suite verschiedene wichtige Sicherheitsfunktionen für die IT, um iPhones innerhalb des Unternehmens zu administrieren, etwa Passwort-Schutz für Anwendungen sowie die Verschlüsselung aller Unternehmensdaten auf dem Gerät oder auch das Löschen von Daten per Fernzugriff, um sämtliche Unternehmensdaten innerhalb der mobile Office Anwendung zu entfernen, falls ein Gerät verloren oder gestohlen wird.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: