Feintuning statt Revolution Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.07.2009 Alex Wolschann

Feintuning statt Revolution

Der neueste Spross der iPhone-Familie besticht durch höheres Tempo bei Applikationen und beim Öffnen von Internetseiten.

Das iPhone 3G S ist wie alle bisherigen Modelle baugleich und offenbart von außen keinerlei Veränderungen. Auch Features wie Spracherkennung oder eine Kompass-Applikation reißen wohl noch niemanden vom Hocker. Die Kamera hat ein kleines Facelift bekomen und verfügt nun über drei statt zwei Megapixel.

Die wirklichen Neuerungen befinden sich allerdings unter der Haube. Das iPohne 3G S gibt es nur noch mit 16 und 32 GB Speicherplatz. Das durch neue Hardware erhöhte Tempo ist von Beginn an spürbar. Applikationen öffnen deutlich schneller, die Internetseiten öffnen und bilden sich ebenfalls deutlich schneller. Im Grunde läuft nun alles aus einem Guss. Selbst Applikationen, die aufwendiger sind und beim Vorgänger bis zu einer Minute Aufbauzeit benötigt haben, sind beim 3G S in wenigen Sekunden geladen. Das hohe Tempo wirkt sich natürlich auch im Tethering- also im Modem-Modus aus. Seit dem Update auf das Bestriebssystem OS 3.0 wenige Tage vor dem Launch des 3G S lässt sich das erworbene Datenvolumen des iPhone auch für Notebooks verwenden, das iPhone dient dabei als Modem. Die Verbindung funktioniert über USB- oder Bluetooth-Schnittstelle.

DATENKARTENERSATZ Während die Modemfunktion in Deutschland gänzlich deaktiviert wurde, um das gut laufende Geschäft mit Datenkarten nicht zu sabotieren, kann man die Funktion in Österreich nutzen. T-Mobile Kunden können sofort mit der Anbindung ans Notebook starten, Kunden von Orange müssen sich dafür anmelden.

Da bestehende iPhone-Kunden bis zu 500 Euro für ein Upgrade auf das 3G S bezahlen müssen, stellt sich die Frage, ob ein Plus an Geschwindigkeit diese Investion rechtfertigt. Da das Tempo aber wirklich deutlich und nicht außerhalb der Wahrnehmungsgrenze erhöht wurde, ist diese Entscheidung aber gar nicht einfach.

Neukunden bekommen das iPhone 3G S nach wie vor nur bei T-Mobile und Orange und müssen je nach Tarif im Minimum 49 Euro bezahlen. Das zahlt sich aber aus: Die Marktforscher von iSuppli haben das neue Handy von Apple auseinandergenommen und den Wert seiner einzelnen Komponenten festgestellt. Das iPhone 3G S kostet in der Produktion immerhin 128,35 Euro. So viel sind die Bauteile und die Kosten für die Montage der 16-GB-Version wert. Für das erste Handy von Apple hatte iSuppli noch Herstellungskosten von 226 Dollar ermittelt. Beim iPhone 3G S ist die teuerste Komponente der 16 Gigabyte große Flash-Speicher. Er kostet immerhin 24 Dollar.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: