iPad-basierendes Patientenfrühwarnsystem getestet iPad-basierendes Patientenfrühwarnsystem getestet - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.12.2013 pte

iPad-basierendes Patientenfrühwarnsystem getestet

Ein iPad-basierendes Patientenfrühwarnsystem wird derzeit in drei Akutzentren der britischen Stadt Oxford verwendet.

Das iPad schlägt im Notfall Alarm.

Das iPad schlägt im Notfall Alarm.

© Sergey Nivens - Fotolia.com

Das System zeichnet alle relevanten Patientendaten auf und Alarm schlägt, falls sich der Zustand verschlechtert. Das 1,1 Mio. schwere Projekt wurde aus dem Technologiefonds des Nationalen Gesundheitsdienstes finanziert und vom Oxford Biomedical Research Center mitentwickelt - und es ist ein großer Schritt in Richtung "digitales Krankenhaus", so Projektleiter Lionel Tarrasenko.

Anstatt die Informationen wie bislang handschriftlich aufzuzeichnen und diese Patientenakte auf dem Krankentisch zwischenzulagern, geben die Krankenschwestern nun die Daten auf einem iPad ein. Ein Frühwarnsystem wird anschließend anhand der Daten automatisch berechnet.

"Das Signalsystem beruht auf einem Zahlensystem, das wir anhand von statistischen Studien von Patientendaten entwickelt haben. Es warnt das Personal bei einer Kombination von Daten, die zur Sorge veranlassen könnten", meint Tarrasenko.

Sechs Vitaldaten werden eingegeben: Herzfrequenz, Blutdruck, Körpertemperatur, Grad des Bewusstseins, arterielle Sauerstoffsättigung und Atemfrequenz. "Verschiedenste Studie haben gezeigt, dass die traditionelle handschriftliche Art der Vitalaufzeichnungen eines Patienten sehr fehleranfällig ist", unterstreicht Tarassenko.

Auch Informationen über Therapie und mögliche Gefahren können in die iPad-Patientenakte eingetragen werden. 2014 soll das System auf alle Spitäler Oxfords ausgedehnt werden. Für Tarrasenko steht fest: "Das gesamte Gesundheitspersonal kann nun je nach Berechtigung auf die Patientendaten zugreifen. Das kann nur gut sein für die Sicherheit der Patienten." (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: