Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.07.2017 *Simon Gröflin

Erste SSDs mit Vier-Bit-Speicherzellen

Bisher konnten SSDs nur maximal drei Bits pro Zelle verarbeiten. Toshiba hat nun angekündigt, als erster Hersteller 4-Bit-Flash-Zellen (QLC) entwickelt zu haben.

Modelle mit 240 GB kosten kaum noch mehr als ein 128-GB-Laufwerk.

Modelle mit 240 GB kosten kaum noch mehr als ein 128-GB-Laufwerk.

© Toshiba

Die bisher erhältlichen SSDs basieren auf SLC- oder MLC-Technik. SLC steht für Single-Level-Cell, während MLC (Multi-Level-Cell) für zwei oder mehr Bits pro Zelle steht. QLC (Quad-Level-Cell) stellt dabei die nächste Revolution in der Flash-Technologie dar. Lange hat man auf Samsung oder Intel getippt, welche als erste Hersteller Flash mit 16 Zuständen (0 bzw. 1) pro Zelle serienreif machen. Toshiba hat nun angekündigz, als "erster Hersteller der Welt" solche 4-Bit-Flash-Zellen entwickelt zu haben. Die Speicherkapazität vergrössert sich dabei beachtlich. Im Vergleich zu bisherigen TLC-Speicherzellen ist mit einer Kapazitätsvergrösserung von 512 auf 768 Gbit, also 64 auf 96 GB, eines einzelnen Chips zu rechnen. Ein erster Speicherriegel mit 64 Funktionslagen in einem Chipgehäuse wird somit gegen 1,5 TB fassen. Toshiba geht aber noch weiter und plant in Zukunft die Fertigung mit 96 Lagen. 

Den ersten QLC-Chip will Toshiba auf dem Flash Memory Summit im August im Silicon Valley vorstellen. Noch ist unbekannt, mit welcher Geschwindigkeit der Chip beschrieben und ausgelesen werden kann. Schliesslich müssen durch mehr Bits auch mehr Informationen verarbeitet werden. Damit werden sehr wahrscheinlich auch neue Controller erforderlich.

*Der Autor Simon Gröflin ist Redakteur von PCTIPP.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: