SSD-Test: OCZ Vertex Series Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.06.2009 Alex Wolschann

SSD-Test: OCZ Vertex Series

OCZ bietet mit der Vertex Series SSD mit 30, 60, 120 und 250 GB an. Die Flash-Laufwerke arbeiten mit MLC-NANDs und verfügen über zusätzlichen Cache.

OCZ bietet mit der „Vertex Series“ Solid State Drives mit Kapazitäten von 30, 60, 120 und 250 GByte an. Die Flash-Laufwerke arbeiten mit MLC-NANDs und verfügen über einen zusätzlichen Cache. Der Benchmark-Test zeigt, wie schnell das Solid State Drive im Vergleich wirklich ist. Die Solid State Disk OCZ Vertex Series verwendet in der getesteten 120-GByte-Version OCZSSD1-VTX120G 16 MLC-NAND-ICs vom Typ Samsung K9HCG08U1M-PCB0. Im Low-Level-Test schafft das Flash-Laufwerk damit eine maximale sequenzielle Leserate von sehr guten 246 MByte/s. Die Transferleistung bricht erfreulicherweise über die komplette Kapazität kaum ein – im Minimum sind es 240 MByte/s. Eine überzeugende Performance liefert die MLC-NAND-SSD beim sequenziellen Schreiben: 238 MByte/s sind es im Maximum, noch sehr gute 174 MByte/s im Minimum.

OCZ verwendet für die Ansteuerung der MLC-NANDs den SATA-II-Controller Indilinx Barefoot IDX. Dem Barefoot-Controller steht zusätzlich ein 64 MByte großer Cache-Baustein Elpida S51321CBH-6DTT-F zur Seite. In Kombination mit den hohen sequenziellen Transferraten überzeugt das UltraDrive ME auch in allen Praxistests mit sehr guten Noten.

Die OCZ Vertex Series kostet in der Version OCZSSD2-1VTX120G mit 120 GByte Kapazität bei Online-Händlern zirka 360 Euro. Die 60-GByte-Variante wird für zirka 210 Euro, das 250-GByte-Modell für zirka 700 Euro angeboten (Stand: 12.06.09).

Alle SSD-Einzeltests haben wir auf unserer Übersichtsseite für Solid State Disks zusammengestellt. Die von TecChannel getesteten SATA-Festplatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite für 2,5-Zoll-Festplatten und der Übersichtsseite für 3,5-Zoll-Festplatten.

Fazit: OCZs Vertex Series liefert in allen getesteten Bereichen eine sehr gute Performance. Die für MLC-NANDs sehr hohen sequenziellen Transferraten beim Lesen und Schreiben von über 200 MByte/s wirken sich auch in den Praxistests durch eine gelungene Controller-/Cache-Kombination positiv aus. (AW/idg)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: