HDS baut Dynamic Provisioning-Fähigkeiten aus Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.06.2009 Thomas Mach

HDS baut Dynamic Provisioning-Fähigkeiten aus

HDS erweitert die Global Services-Angebote. Dadurch können Nutzer bislang nur wenig genutzte Speicherkapazitäten besser auslasten.

Zur besseren Auslastung der Storage-Kapazitäten hat Hitachi Data Systems erweiterte Möglichkeiten für Software und Services entwickelt. Damit könnten Anwender den Return on Assets (ROA) erhöhen, also den Nutzen bereits getätigter Investitionen. Der Storage-Spezialist unterstreicht damit laut eigenen Angaben die Fähigkeit der hauseigenen Global Services, Speicherumgebungen durch Einsatz von Thin Provisioning – bei Hitachi Dynamic Provisioning genannt – zu optimieren.

In Verbindung mit dem jüngst gestarteten weltweiten Programm Switch IT on könnten die Verbesserungen Unternehmen dabei unterstützen, die Effizienz vorhandener Speicherumgebungen zu steigern. Dies werde möglich, indem zuvor allokierte, aber effektiv nicht genutzte Kapazitäten über alle Speicherebenen hinweg wieder verfügbar gemacht würden. Laut HDS-Angaben konnten Unternehmen so bis zu 200 Tbyte vorhandene Speicherkapazität freigeben und damit Kosten für Neuanschaffungen einsparen.

"Unser Storage Economics-Methodik, der vorhandene Storage-Kapazitäten in eine dynamische Infrastruktur überführt und so den ROA steigert, war für Unternehmen nie von größerer Bedeutung als heute. Thin Provisioning spielt bei dieser Methodik eine wichtige, integrale Rolle, da es Unternehmen dabei hilft, ihre Kosten zu senken und ihre Effizienz in Bezug auf Storage zu erhöhen", erläutert Hu Yoshida, Chief Technology Officer bei HDS. "Die Einführung der neuen Software und Services ist Teil unserer Zielsetzung, Unternehmen do more with less zu ermöglichen. Dynamic Provisioning vereinfacht das Management der Storage-Infrastruktur, da statt hunderter einzelner Volumina lediglich ein oder zwei Pools mit virtueller Kapazität verwaltet werden müssen. Mit Dynamic Provisioning können wir außerdem vorhandene, aber ungenutzte Speicherkapazität unterbrechungsfrei als wieder verfügbar kennzeichnen – dies birgt ein enormes Einsparpotenzial, das sich direkt auf die Unternehmen auswirkt."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: