Jan Sanders, Verbatim: "Die Datenmenge im privaten wie beruflichen Umfeld wächst jeden Tag" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.07.2009 Alex Wolschann

Jan Sanders, Verbatim: "Die Datenmenge im privaten wie beruflichen Umfeld wächst jeden Tag"

Der General Sales Manager von Verbatim für DACH, Jan Sanders, spricht im Jubiläumsjahr über Erfolge trotz Wirtschaftskrise und Speichertrends.

Der General Sales Manager von Verbatim für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Jan Sanders, spricht im Jubiläumsjahr über Erfolge trotz der Wirtschaftskrise und aktuelle Speichertrends.

Computerwelt: Verbatim feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Für ein IT-Unternehmen ist das keine Selbstverständlichkeit. Ist der Speichersektor krisenfest? Jan Sanders: Wir sind auf dem Markt für Speichermedien stets mit Innovationen vorweg gegangen, da wir auf kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit gesetzt haben. Das begann in der Garage des Gründers Reid Andersen, der Verbatim zu einem Innovationsführer aufbaute. Heute steht das Yokohama Research Centre unserer Muttergesellschaft Mitsubishi Kagaku Media exemplarisch für den Pioniergeist unseres Unternehmens. Mit zahlreichen Testsiegen unserer Produkte wurde die dort geleistete Arbeit mehr als einmal bestätigt.

Was tut sich auf dem Speichermedienmarkt vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftskrise? Die Datenmenge im privaten wie professionellen Umfeld wächst von Tag zu Tag. Gleichzeitig sind die Menschen immer häufiger unterwegs. Das hat einen enormen Bedarf an mobilen Speicherlösungen zur Folge. Daran ändert selbst die Wirtschaftskrise nichts, denn 2008 verzeichneten wir Rekordzahlen wie das amerikanische Marktforschungsinstitut Santa Clara Consulting Group uns bestätigt.

Wie erklären Sie sich die guten Zahlen in so schwierigen Zeiten? Konsumenten setzen in erster Linie auf Zuverlässigkeit und Qualität. Mit unserem Slogan ‚Technology you can trust' geben wir ihnen ein Versprechen, das wir – wie auch in den vergangenen vier Jahrzehnten – durch akribische Entwicklungsarbeit in Verbindung mit besten Komponenten und präzisen Produktionsprozessen in die Tat umsetzen. Premiumprodukte zu fairen Preisen kommen beim Kunden sehr gut an.

Mit welcher Strategie begegnen Sie dieser gewachsenen Nachfrage nach mobilen Speicherlösungen? Mit unserer vier-Säulen-Strategie - die optische Speichermedien, externe Festplatten, USB-Drives, SSD und Flashkarten sowie Computer-Zubehör umfasst – erweitern wir konsequent unser Sortiment hochwertiger Produkte. Dabei streben wir den Ausbau unserer Marktführerschaft im Bereich optischer Speichermedien an und werden den gesamten Markt für ‚New Storage Media' weiter durchdringen.

Sprechen wir über die einzelnen Segmente: Worauf setzen Sie bei externen Festplatten? Bei externen Festplatten sind wir bereits bestens aufgestellt. Unsere 2,5- wie 3,5-Zoll-HDD mit großen Speicherkapazitäten und schnellen Datentransferraten haben sich im vergangenen Jahr hervorragend verkauft. In diesem Jahr werden wir auf diesen durchschlagenden Erfolg noch einmal draufsatteln. Insbesondere die Multimedia-Festplatte MediaStation Pro für bestes Home Entertainment ist ein Verkaufsschlager. Mit neuen komfortablen und hilfreichen Features ausgestattet werden wir weitere Modelle der MediaStation in diesem Jahr einführen. Außerdem werden wir in Kürze eine Gigabit-NAS- sowie Quad-Interface-3,5-Zoll-Festplatte auf den Markt bringen.

Wie sieht es in den anderen Segmenten aus? Unsere Marktführerschaft bei optischen Speichermedien haben wir weiter ausgebaut und streben das auch für 2009 an. Und zwar mit an- wenderfreundlichen Lösungen und innovativen Blurays. Immer mehr Mobiltelefone, PDA, aber auch Kameras und Camcorder mit sehr vielen Funktionen verlangen nach hochwertigen wie leistungsfähigen Flash-Karten. Mit unserem breiten Sortiment von microSD bis SDHC bedienen wir diesen Markt.

Gibt es besondere Trends, auf die Sie setzen? Sicherheit steht im Mittelpunkt unserer Anstrengungen. Auf unserem USB Business Secure können beispielsweise vertrauliche Daten unbedenklich gespeichert werden und erfüllen so die höchsten Sicherheitserfordernisse von Banken, Behörden, Versicherungen oder Krankenhäusern. Zudem setzen wir auf die SSD-Technologie. Sie ist extrem effizient und verbraucht wenig Strom. Mit unserer SSD-ExpressCard sind wir in diesen Markt eingestiegen und erwarten in naher Zukunft hohe Wachstumsraten, da unter anderem die boomenden Netbooks auf diese Weise leicht ihre Speicherkapazität erhöhen können. Auch in diesem Segment planen wir eine Reihe weiterer Produkte, die das Thema Security abdecken.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: