Fujitsu ETERNUS DX S2 mit doppelter Bandbreite Fujitsu ETERNUS DX S2 mit doppelter Bandbreite - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.03.2013 Rudolf Felser

Fujitsu ETERNUS DX S2 mit doppelter Bandbreite

Fujitsu integriert Fibre-Channel-Host-Schnittstellen für Datenraten von bis zu 16 Gigabit pro Sekunde in die Plattenspeichersysteme der Reihe ETERNUS DX S2.

Fujitsu ETERNUS DX S2 - Verdopplung der Bandbreite sorgt für Performance-Schub.

Fujitsu ETERNUS DX S2 - Verdopplung der Bandbreite sorgt für Performance-Schub.

© Fujitsu

Die hohen Datenraten der ETERNUS DX S2-Systeme sind insbesondere bei der Konsolidierung von komplexen Storage Area Networks (SAN) und der Virtualisierung von umfangreichen Server-Umgebungen nützlich. Gleichzeitig wurde die Cache Kapazität erhöht, die jetzt beim Spitzenmodell Fujitsu ETERNUS DX8700 mehr als ein Terabyte beträgt.

Ergänzend wurden die Algorithmen für das Automatische Storage Tiering verbessert, wodurch eine bessere Optimierung von Geschwindigkeit, Kapazität und Kosten erreicht werden soll. Neue Quality-of-Service Funktionen verbessern ebenfalls das Management und die Performance der ETERNUS-Familie. Durch sie ist es möglich, einzelnen Anwendungen dediziert IOPS zuzuweisen, womit die Performance dieser Anwendungen in konsolidierten Umgebungen gesteuert werden kann. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: