Es gibt Alternativen zum Personalabbau in der Krise Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.02.2009 Michaela Holy

Es gibt Alternativen zum Personalabbau in der Krise

Viele Betriebe brauchen Fachkräfte, müssen aber gleichzeitig Personal abbauen. Alternativen zu Kündigungen zeigt WKO-Sozialexperte Gleißner.

Durch die Krise sind viele Betriebe gezwungen, Personal abzubauen. Gleichzeitig soll sich das Unternehmen – gerade in Zeiten des Technikermangels – allerdings als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.

»Wenn der Bedarf an Arbeitskräften durch eine Auftrags- oder Absatzschwäche zurückgeht, sollen, ja müssen auch die Arbeitskosten sinken. Unser vorrangiges Ziel ist diesbezüglich nicht die Personalreduzierung, sondern die Sicherung von Betrieben und Arbeitsplätzen in schwierigen Zeiten. Um das zu erreichen, gibt es andere Möglichkeiten als Alternative zum ‘worst case’, dem Personalabbau«, erklärt Rolf Gleißner, Referent in der Abteilung für Sozialpolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKo). Diese Alternativen zeigt er in der neuen Broschüre »Personalmaßnahmen in der Krise« auf.

Die Bandbreite der Maßnahmen, die in der Neuerscheinung aufgezeigt werden, reicht von Qualifizierung über den Abbau von Urlaubs- und Zeitguthaben, von der Vertrags- und Entgeltgestaltung bis hin zu Kurzarbeit. Die meisten dieser Personalmaßnahmen sichern zwar Arbeitsplätze, die Auswahl, Kommunikation und Durchführung der Maßnahmen sind aber heikel. Daher geht Gleißner auch auf die Fragen ein, welche Maßnahme in welcher Situation geeignet ist, wie sie umzusetzen ist und auch, welche Vor- und Nachteile dabei entstehen.

Wenn es doch zu Kündigungen kommen sollte, ist es aber vor allem wichtig, einen objektiven Kriterienkatalog aufzustellen und dadurch einen transparenten Ablauf sicherzustellen, damit Arbeitgeber die Krise nicht ausnutzen, um ungeliebte Mitarbeiter abzubauen. Gleißner allerdings ist optimistisch: »Die nächste Wachstumsphase kommt bestimmt – dann werden Fachkräfte wieder gebraucht«.

Die Broschüre ist kostenlos beim Mitgliederservice der WKO erhältlich und auch online abrufbar: ttp://webshop.wko.at.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: