Österreichs beste Arbeitgeber 2010 Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.03.2010 Rudolf Felser

Österreichs beste Arbeitgeber 2010

Zum mittlerweile achten Mal hat das Great Place to Work Institute Österreich beste Arbeitgeber ermittelt. Mit dabei sind auch wieder viele IKT-Unternehmen.

Im Rahmen einer großen Verleihungs-Gala in der WKO Sky Lounge in Wien wurden kürzlich 28 Unternehmen feierlich für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber ausgezeichnet. Heuer wurden die Awards erstmals in drei Unternehmensgrößenklassen vergeben. Neu dabei ist die Kategorie "20 bis 49 Mitarbeiter", die sich zu den bewährten Kategorien "50 bis 250 Mitarbeiter" sowie "Mehr als 250 Mitarbeiter" hinzugesellt.

IKT-BRANCHE STARK VERTRETEN Sieger der Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern ist das Vorarlberger Energietechnikunternehmen Omicron Electronics. Platz Zwei belegt der niederösterreichische Stahlflaschenproduzent Worthington Cylinders, gefolgt von Microsoft mit Sitz in Wien. Auf dem vierten Platz liegt als bester Mobilfunker Mobilkom Austria, gefolgt von T-Mobile auf Platz Sechs. Auf Platz Zehn liegt mit NXP Semiconductors ein weiteres Unternehmen der heimischen IKT-Branche.

Bei den Unternehmen der Größenkategorie 50 bis 250 Mitarbeiter gelingt dem Konsumgüterunternehmen Procter & Gamble wieder der Sprung an die Spitze der besten Arbeitgeber. Die Plätze zwei und drei belegen die Sparkasse Neuhofen und der österreichische Ableger des IT-Giganten Cisco. Platz fünf in diesem Ranking ging an den IT-Distributor Tech Data.

Bei den Unternehmen mit 20 bis 49 Mitarbeitern belegte den ersten Platz das Internet-Unternehmen Willhaben Internet Service.

Die Sonderpreise für "herausragende Leistungen in einzelnen Bereichen des Personalmanagements" gehen heuer an drei Unternehmen: Den im Vorjahr von Martin Essl, Vorstandsvorsitzender der Baumax-Gruppe, initiierten Sonderpreis "Bester Arbeitgeber für Menschen mit Behinderung" erhielt Omicron Electronics, die Auszeichnung "Bester Arbeitgeber für Lehrlinge" ging an die Mpreis aus Tirol. Und Sonderpreisgewinner "Bester Arbeitgeber für Frauen" ist zum dritten Mal in Folge Microsoft.

Angekündigt für die bereits laufende nächste Wettbewerbsrunde wurde auch der neue Sonderpreis "Bester Arbeitgeber für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie", der in Kooperation mit Gutschein-Spezialist Sodexo im kommenden Jahr erstmals vergeben wird.

DIE AUSGEZEICHNETEN FREUEN SICH "Wir sind stolz darauf, dass wir uns im Ranking der Besten Arbeitgeber Österreichs über die letzten Jahre hinweg kontinuierlich verbessern konnten. So sind wir seit 2007 regelmäßig unter den TOP 10 Arbeitgebern zu finden", kommentiert Petra Jenner, Geschäftsführerin bei Microsoft Österreich, das gute Abschneiden bei dem Ranking. "Das beeindruckende Ergebnis von 2010 beweist, dass wir als verantwortungsvolles Unternehmen mit unseren Initiativen und Aktivitäten auf dem richtigen Weg sind. Ein Weg, den wir auch in Zukunft konsequent weitergehen werden. Denn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser größtes Kapital."

"Auf diese Auszeichnung sind wir besonders stolz, da sie direkt von unseren Mitarbeitern kommt und wir neuerlich unsere Platzierung verbessern konnten", freut sich auch Christian Göttinger, Leiter des HR Expertise Center bei Mobilkom Austria und ergänzt: "Um unter den Besten zu sein, sind wir bemüht auch den besten Arbeitsplatz zu bieten. Great Place to Work bestärkt uns in unserem Engagement. Mit A1 sind wir die Nummer Eins bei den österreichischen Mobilfunk-Kunden, mit unseren Mitarbeitern bereits zum dritten Mal Arbeitgeber Nummer Eins unter den österreichischen Mobilfunkunternehmen." Göttinger hat auch allen Grund zur Freude: Der vierte Platz stellt im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Verbesserung in der Wertung um 11 Plätze dar.

"Wir sind sehr stolz auf unsere Platzierung. Auf Anhieb gleich unter die Top 10 der besten Arbeitgeber Österreichs gewählt zu werden, ist eine wirkliche Auszeichnung", zeigt sich auch Joachim Burger, Geschäftsführer Personal für T-Mobile Austria, mit dem sechsten Platz bei den Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern mehr als zufrieden. "Wir sind mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren ein „junges“ Unternehmen. Deshalb ist es wichtig, dass wir unseren Mitarbeitern Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung geben. Das bedeutet viele wertvolle Lernchancen, aber auch an neuen Herausforderungen zu wachsen und sich weiterzuentwickeln", ist Burger überzeugt.

GREAT PLACE TO WORK Das Ranking und die Awardverleihung "Österreichs Beste Arbeitgeber" werden seit 2002 jährlich vom Great Place to Work Institute durchgeführt. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, der Wirtschaftskammer Österreich, von Aon Jauch und Hübener Consulting, der Baumax-Gruppe und dem Online-Jobportal Karriere.at. Am diesjährigen Wettbewerb beteiligten sich insgesamt 58 Unternehmen.

Vorausgegangen war den Auszeichnungen eine anonyme Befragung der Beschäftigten zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, berufliche Entwicklung, Vergütung und Gesamtzufriedenheit mit dem Arbeitsplatz. Außerdem wurde die Qualität der Maßnahmen und Programme der Personalarbeit untersucht. Übergeordnete Bewertungskriterien waren die Glaubwürdigkeit des Managements, der Respekt und die Fairness gegenüber den Beschäftigten, der Stolz der Mitarbeiter auf ihre Tätigkeit und das Unternehmen insgesamt sowie der Teamgeist in der Firma.

Die österreichischen Siegerunternehmen der Größenkategorien 50 - 250 Mitarbeiter und mehr als 250 Mitarbeiter qualifizieren sich automatisch für den europaweiten Great Place to Work(R) Wettbewerb "Europas Beste Arbeitgeber 2010" an dem jährlich über 1.300 Unternehmen aus 19 europäischen Ländern teilnehmen. Die 100 besten europäischen Arbeitgeber werden am 19. Mai 2010 in Madrid prämiert. (rnf)

Top 10 der Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern

  1. OMICRON electronics
  2. Worthington Cylinders
  3. Microsoft
  4. A1/Mobilkom Austria
  5. Rohöl-Aufsuchungs AG
  6. T-Mobile
  7. MPREIS
  8. Caritas Vorarlberg
  9. Caritas Socialis (CS)
  10. NXP Semiconductors

Top 15 der Unternehmen mit 50 bis 250 Mitarbeitern

  1. Procter & Gamble
  2. Sparkasse Neuhofen
  3. Cisco
  4. Mundipharma
  5. Tech Data
  6. Thomas Cook
  7. Etiketten CARINI
  8. Roche Austria
  9. Medtronic
  10. 3M
  11. Sparkasse der Stadt Kitzbühel
  12. Danone
  13. Abbott
  14. die Berater
  15. American Express

Top 3 der Unternehmen mit 20 bis 49 Mitarbeitern

  1. Willhaben Internet Service
  2. Drexel und Weiss Energieeffiziente Haustechniksysteme
  3. ICG Infora
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: