"ScratchJr" lehrt Vorschulkinder das Programmieren "ScratchJr" lehrt Vorschulkinder das Programmieren - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.10.2014 pte

"ScratchJr" lehrt Vorschulkinder das Programmieren

Die App "ScratchJr" ermöglicht es schon Kindern ab fünf Jahren, sich für das Programmieren zu begeistern. Eigene interaktive Geschichten und sogar kleine Spiele können mit Hilfe des Lernprogramms entwickelt werden.

Die App "ScratchJr" soll schon Vorschulkinder für das Programmieren begeistern.

Die App "ScratchJr" soll schon Vorschulkinder für das Programmieren begeistern.

© scratchjr.org

"Manche Erziehungswissenschaftler kritisieren den Drang, Klassenzimmer mit Computern auszustatten, als unbegründet, weil es keine Studien gebe, die deutlich zeigten, dass sie zu besseren Testergebnissen oder anderen messbaren Vorteilen führten", so Tobias Richter vom Zentrum für Kultur und Pädagogik gegenüber dem Nachrichtenportal pressetext.

Das Projekt wurde erst durch eine Spende von 1,3 Mio. Dollar (rund zehn Mio. Euro) von der National Science Foundation ermöglicht. Ziel der Lernsoftware ist es, Kindern beim Aufbau eines systematischen Denksystems zu helfen und ihre Kreativität auf allen Ebenen zu fördern. In der Eliot-Pearson Children's School in Medford benutzt ScratchJr bereits die gesamte Kindergartenstufe.

Inspiriert wurde die intelligente Applikation von der bekannten Scratch-Software, die aber ausschließlich für ältere Kinder bestimmt ist. Nun sollen mit der neuen spielerischen Entwicklung, ausgeschmückt mit unzähligen Bildern und Animationen, auch Kleinkinder ab dem Kindergartenalter zum Programmieren ermutigt werden.

In ScratchJr verbinden Kinder grafische Elemente, um etwa eigene Charaktere zu erstellen oder andere Elemente hüpfen, reden oder ihre Größe verändern zu lassen. In einem integrierten Paint-Editor können einzelne Elemente von den Kindern modifiziert werden. Darüber hinaus ist es möglich, individuelle Stimmen und Töne zuzuordnen. Auch eigene Fotos lassen sich einbinden.

Bereits im Juli dieses Jahres wurde die App für Apple-Geräte öffentlich zur Verfügung gestellt. Die Entwickler arbeiten derzeit an weiteren Versionen, die auch mit Android-Geräten kompatibel sein sollen. Darüber hinaus soll auch eine Web-Version gestartet werden, sodass zukünftig eine plattformübergreifende Verfügbarkeit möglich wird. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: