Neues Bachelorstudium "Clinical Engineering" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.02.2012 Michaela Holy/pte

Neues Bachelorstudium "Clinical Engineering"

Die FH Campus Wien bildet ab Herbst 2012 Krankenhaustechniker aus. Mit dem Bachelorstudium "Clinical Engineering" startet österreichweit die erste akademische Ausbildung für die Koordination von technischen Systemen im Gesundheitswesen.

Technologien in diesem Bereich entwickeln sich rasant weiter und müssen spezielle Anforderungen erfüllen: Krankenhaustechnik orientiert sich am PatientInnenwohl, muss höchsten Sicherheitsansprüchen genügen und (volks-)wirtschaftlich vertretbar sein. Daher benötigen Gesundheitseinrichtungen ExpertInnen an der Schnittstelle von Technik und Gesundheit.

In der Krankenhaustechnik arbeiten derzeit Techniker, die sich meist im Job und durch Fortbildungen notwendige Zusatzkompetenzen angeeignet haben. Das Bachelorstudium unterscheidet sich von vergleichbaren Angeboten durch seinen speziellen Mix unterschiedlicher Kompetenzen: Inhalte sind Medizintechnik, aber dazugehörig auch Elektrotechnik, Informationstechnik und IT Infrastruktur sowie Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär oder Facility Management, um alle Bereiche der Technik im Gesundheitswesen so gut wie möglich abzudecken.

Kenntnisse über medizintechnische Anlagen, Elektrotechnik, Informationstechnologien, Haus- und Installationstechnik und Energieversorgung werden im Studium mit medizinischen Grundlagen und Projektmanagementkenntnissen kombiniert. Studierende lernen die Strukturen von Gesundheitsorganisationen kennen und sind in der Lage, technische Projekte zu koordinieren und Prozessabläufe zu optimieren. Mit diesem Know-how und einem hohen Qualitäts- und Kostenbewusstsein sind sie in allen Bereichen der Patientenversorgung - von Trinkwasserversorgung bis hin zur Intensivmedizintechnik - einsetzbar. Studiengangsleiter Andreas Posch ist überzeugt: "Dank zunehmender Technologisierung werden Patienten schneller und besser vorsorgt und in ihrem Genesungsprozess unterstützt. Techniker benötigen daher immer mehr interdisziplinäres Wissen, um optimale technische Lösungen zu finden und umzusetzen."

Die FH Campus Wien mit Studiengängen aus "Applied Life Sciences", "Technik", "Bautechnik", "Gesundheit","Soziales" und "Public Sector" setzt schon seit Jahren auf zukunftsweisende Themen und deren Vernetzung. So werden 2012 die Gesundheitsstudiengänge und Disziplinen an der Schnittstelle zur Gesundheit weiter ausgebaut. Besonders vielversprechend sind Verbindungen von Gesundheit und Technik. Neben dem Bachelorstudium "Clinical Engineering" startet die FH Campus Wien voraussichtlich auch das Masterstudium "Health Applications Engineering", das Technik, Handlungswissenschaft, Therapie, Forschung und Produktentwicklung verknüpft.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: