Donau-Universität Krems vergibt Stipendien für Masterprogramm "Crossmedia" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.09.2009 Michaela Holy

Donau-Universität Krems vergibt Stipendien für Masterprogramm "Crossmedia"

Das Department für Bildwissenschaften der Donau-Uni Krems schreibt zwei Stipendien für das Masterprogramm "Crossmedia Design & Development" aus.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit ORF Enterprise schreibt das Department für Bildwissenschaften zwei Halbstipendien im Wert von je 4.950 Euro für den ersten deutschsprachigen, berufsbegleitenden Lehrgang "Crossmedia Design & Development" aus. Eine Jury wird die Bewerbungen sichten und über die Vergabe der Stipendien entscheiden. Die Einreichfrist endet am 19. Oktober. Informationen zur Bewerbung können direkt im Department angefordert werden.

Crossmedia verbindet medienübergreifend Inhalte, Produkte und technologische Anwendungen im Bereich Social und Visual Media und deren Vertrieb über unterschiedliche Kanäle. Insbesondere im Kultur- und Medienbereich setzt der Einsatz von Crossmedia-Strategien zunehmend Verständnis für die gesellschaftliche Bedeutung der visuellen und partizipativen Mediennutzung voraus.

Das modular aufgebaute und berufsbegleitend organisierte Masterprogramm "Crossmedia Design & Development" führt in vier Semestern zum Abschluss "Master of Science" (MSc). Kern des Masterprogramms ist die Vermittlung von "Digital Media Literacy" in Theorie und Praxis sowie von aktuellsten Entwicklungen und Best Practice in Bereichen wie Social Media und Konvergenzkultur, medienkonvergente Strategien, Transmedia Storytelling, Medienrecht und Cyberlaw sowie Crossmedia Management.

Führende internationale Experten demonstrieren und analysieren gemeinsam mit den Studierenden crossmediale Projektformate und User-orientierte Plattformen. Eingebettet sind die Praxismodule in Überblicksveranstaltungen zu neuen und neuesten Entwicklungen im Bereich Social Media, für die Schlagworte wie Web 2.0, Virtual Reality, Branded Entertainment oder Viral Media stehen und die eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten umfassen, Inhalte zu planen, zu produzieren und zu verbreiten.

Das Masterprogramm bietet eine umfassende berufliche Weiterbildung für Personen aus dem Kultur- und Medienbereich, die sich mit praxisorientierten Ansätzen und der Entwicklung von crossmedialen Strategien auseinandersetzen wollen. Das Lehrprogramm ist berufsbegleitend organisiert und nutzt einen Blended-Learning-Ansatz, um die Präsenzzeit in Krems auf insgesamt 30 Tage - verteilt über einen Zeitraum von zwei Jahren - zu reduzieren. Die Studierenden lernen, Potenziale und Veränderungen dieser neuen Entwicklungen einzuschätzen und sie für die eigenen Ziele produktiv zu nutzen. In ihrer Master-Thesis entwickeln die TeilnehmerInnen zum Beispiel eine eigene Crossmedia-Strategie und deren mediengerechte Umsetzung in Konzeption, Gestaltung und Vertrieb.

Eine internationale Faculty vermittelt am Department für Bildwissenschaften in Europa vergleichslose, individuell kombinierbare Ausbildungsprogramme. Dazu zählen unter anderem Marie-Luise Angerer Kunsthochschule für Medien Köln), Eberhard Dürrschmid (Greentube I.E.S. AG), Oliver Grau (Donau-Universität Krems), Stefan Heidenreich (Humboldt-Universität Berlin), Geoffrey Long (Massachusetts Institute of Technology - MIT), Prof. Lev Manovich (University of California, San Diego), Barbara von Rechbach (Donau-Universität Krems), Ramón Reichert (Kunstuniversität Linz), Dodo Roscic (ORF, Wien), Prof. Hendrik Spreck (FH Kaiserslautern), Konstanze Wagenhofer (ORF ON), Michael Wagner (Donau-Universität Krems) und Andreas Wochenalt (FastBridge Austria).

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: