Der Arbeitsmarkt bewegt sich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.12.2009 Michaela Holy

Der Arbeitsmarkt bewegt sich

Es gibt Anzeichen, dass sich die Wirtschaftslage zum Positiven wendet. Viele Unternehmen, die Zeitarbeiter abbauen mussten, wollen mit 2010 wieder Zeitarbeitspersonal einstellen.

Die aktuellsten Zahlen einer Umfrage des Personaldienstleisters Trenkwalder lassen Gutes hoffen. Von jenen befragten österreichischen Firmen, die Stammpersonal reduziert haben, wollen 69 Prozent nun aufstocken. In Deutschland und Osteuropa ist die Situation ähnlich positiv. Immer mehr Unternehmen nutzen gerade in schwankenden Wirtschaftsperioden das Modell Zeitarbeit, um schnell und flexibel von passendem Personal zu profitieren. Experten sehen die Aufwärtsentwicklung dieser Arbeitsmodelle als deutlichen Indikator für die unmittelbare Erholung der Märkte. 2009 hingegen hat sich laut der aktuellsten Stichtagserhebung des Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) die Zahl der Zeitarbeitskräfte in Österreich um 16 Prozent auf 57.230 verringert. Von der Krise »verschont« zeigt sich nach Informationen von Trenkwalder der Sektor Telekommunikation, Versicherungen und der Öffentliche Bereich.

»Betrachtet man die Zeitarbeitsbranche als Barometer für die Entwicklung der allgemeinen Wirtschaft, ist ein deutlicher Aufwärtstrend spürbar«, bestätigt Richard Trenkwalder, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender von Trenkwalder. Der Mitarbeiterstand des Konzerns ist zwischen Ende August und Mitte November um rund 5.000 gestiegen. Vor allem die Slowakei und Rumänien melden eine deutliche Nachfrage an Zeitarbeitskräften. Aber auch in Polen, Deutschland und Österreich ist die Nachfrage angestiegen. Bemerkenswert ist vor allem die Entwicklung in Ungarn: In den letzten Wochen wurden Hunderte Mitarbeiter in der Elektronik-Branche eingestellt.

ES WIRD WiEDER GESUCHT Große Nachfrage herrscht an Facharbeitern, Bürofachkräften, Technikern und Produktionsmitarbeitern, sowohl als Zeitarbeitskräfte als auch als Stammpersonal. Denn in Österreich, Deutschland sowie in Osteuropa planen sämtliche Betriebe, die in den vergangenen Monaten Personal reduzieren mussten, wieder Mitarbeiter einzustellen. So gaben in Österreich 64 bzw. 69 Prozent dieser Kunden an, 2010 wieder sowohl in Zeitarbeits- wie auch in Stammpersonal zu investieren. Für heuer planen immerhin 29 Prozent der Befragten noch Zeitarbeitspersonal, sowie 16 Prozent Stammpersonal zu suchen.

Die aktuelle Branchenstatistik des BMASK zeigt erstmals seit 2002 einen Rückgang der Zahl der Zeitarbeitskräfte. Zum Stichtag 31. Juli 2009 wurden insgesamt 57.230 Zeitarbeiter – um 10.851 weniger als zum Stichtag des Vorjahres – beschäftigt, vorwiegend in der Sparte Industrie. Das ist wenig überraschend. Interessant ist aber, dass es Sparten mit Zuwächsen bei Zeitpersonal gab. So etwa hat die Sparte IT & Consulting sechs Prozent mehr Zeitarbeitskräfte benötigt.

Die Einholung und Auswertung der Kundenmeinung gelten bei Trenkwalder als Basis für strategische Überlegungen und bilden die Grundlage für Qualitätssicherung und Unternehmenserfolg. »Die heuer erzielten Ergebnisse aus elf Ländern Europas geben zu Recht Anlass zur Freude: 95 Prozent unserer Kunden waren auch 2009 äußerst zufrieden mit den angebotenen Services. Besonders in der Krise schätzen unsere Kunden den Nutzen der Zeitarbeit umso mehr. Nichts ist im Moment wichtiger, als schnell auf Auftragsschwankungen reagieren zu können«, erklärt Irmgard Prosinger, Prokuristin bei Trenkwalder International. »Die Befragung zeigte, dass wir auf die Treue unserer Kunden im internationalen Vergleich vertrauen können und 97 Prozent aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen eine Fortsetzung der Geschäftsbeziehungen wünschen.«

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: