Innovationsstrategie für Österreich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.01.2010 Michaela Holy

Innovationsstrategie für Österreich

Derzeit liegen wir als Innovationsstandort im europäischen Vergleich knapp an 6. Position. Aus Sicht der Industrie muss es gelingen, Österreich in die weltweite Spitzen-Liga der Innovationsperformer zu führen, sagt der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Markus Beyrer.

Die Industrie habe daher unter Vorsitz von Monika Kircher-Kohl (Infineon Technologies), eine High-Level-Group eingerichtet, in der die forschungsintensiven Unternehmen in Österreich vertreten sind. Die beteiligten Unternehmen, die mehr als 50 Prozent der privaten F&E-Aufwendungen in Österreich tragen, haben gemeinsam die Prioritäten einer umfassenden Strategie für Forschung, Technologie und Innovation (FTI) ausgearbeitet. »Es bedarf maßgeblicher Reformen im Bildungsbereich, von der vorschulischen Erziehung, der Schule, über den tertiären Bildungssektor bis hin zur betrieblichen Aus- und Weiterbildung und der Attraktivierung von naturwissenschaftlichen und technischen Bildungsangeboten«, betont Kircher-Kohl. Der Mensch müsse weiterhin im Mittelpunkt stehen, Kreativität und kritisches Denken gefördert und die Begeisterung der Jugend für Technik gesteigert werden. Migration und Integration sollten schwerpunktmäßig behandelt, ebenso die Organisationsstrukturen modernen Gegebenheiten angepasst werden. Ein wichtiges Instrument sei zudem die Etablierung einer professionellen Berufsorientierung. »Die notwendigen Reformen im Schulbereich und eine outputorientierte und wettbewerbsfähige Hochschulpolitik sind besonders hervorzuheben«, so Kircher-Kohl.

Ebenso sei sicherzustellen, dass die Ergebnisse der FTI-Strategie und die Ergebnisse des parallel laufenden Hochschuldialogs zusammengeführt würden. »Wir wissen aus einer Reihe von Unternehmensbefragungen, dass die heimische Industrie bereits vor der Krise mit einem dramatischen Mangel an Diplomingenieuren und industrienaher Disziplinen zu kämpfen hatte. Langfristig dürfte sich an der steigenden Qualifikationsnachfrage im Bereich F&E nichts ändern«, betonte Kircher-Kohl. Die Herausforderungen der Nachwuchssicherung im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich (NWT) in Österreich seien breit gefächert. Zentral sei die Nachwuchssicherung von innen durch die Ausbildung einer ausreichenden Zahl an hochqualifizierten Absolventen. Gleichzeitig müsse Österreich seine Attraktivität nach außen als Arbeitsplatz für internationale Spitzenkräfte weiter ausbauen, um im zunehmenden globalen Wettbewerb um die größten Talente bestehen zu können.

Als entscheidende Handlungsfelder der Nachwuchssicherung in NWT sieht Kircher-Kohl die Steigerung des Innovationsbewusstseins der Gesellschaft, die Innovierung des Bildungssystems, die stärkere Einbeziehung von Frauen in Naturwissenschaften und Technik, die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Forschungs- und Innovationsberufe und die Erhöhung der Mobilität und Forcierung des qualifizierten Zuzuges.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: