Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.04.2010 Rudolf Felser

Zehn Jahre Lerncomputer in Wiener Kindergärten

Der Wiener Kindergarten Gudrunstraße im 10. Wiener Gemeindebezirk hat vor zehn Jahren als erster österreichischer Kindergarten einen KidSmart Lerncomputer für seine Kinder erhalten.

Seither hat IBM Österreich 240 bunte KidSmarts an Wiener Kindergärten gespendet. Christian Oxonitsch, Wiener Bildungsstadtrat, Leo Steiner, Generaldirektor IBM Österreich und Günter Popek, Leiter des öffentlichen Bereiches bei IBM Österreich, gratulierten heute dem 1. KidSmart-Kindergarten zum runden Jubiläum.

"Bildung beginnt für uns im Kindergarten - und das im umfassenden Sinn: Neben sozialer Kompetenz, sprachlichen und motorischen Fähigkeiten zählt dazu auch die kindgerechte Auseinandersetzung mit Technologien, die heute ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören", betont der Wiener Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

"Im KidSmart Förderprogramm ermöglichen wir vor allem bildungsfernen Schichten den Zugang zum Computer. Denn ohne Computerkenntnisse verschlechtern sich die Chancen am Arbeitsmarkt erheblich", beschreibt Leo Steiner, Generaldirektor IBM Österreich, die Zusammenarbeit mit der Stadt Wien.

"Unsere Aufgabe im Kindergarten ist es, die Kompetenzen der Kinder zu fördern und stärken. Als Grundlage dient der Wiener Bildungsplan. Mit dem KidSmart, der sich bei den Kindern großer Beliebtheit erfreut, haben sich für die Pädagoginnen die Methoden und Medien erweitert", sagt Gabriele Zeller, Leiterin des Wiener Kindergartens Gudrunstraße.

Bereits 170 Wiener Kindergärten nehmen dank der IBM Spende eines kindgerechten Lerncomputers am KidSmart-Förderprogramm teil. Über 700 Wiener Pädagogen begleiten fast 20.000 Kinder von 3 bis 6 Jahren bei ihren ersten Schritten am Computer. Spielerisch vermitteln die Pädagogen mit der KidSmart-Software die Grundkenntnisse der Mathematik und der Wissenschaft. Auch die Kreativität kommt nicht zu kurz: Malen und musizieren machen den Kindern auch am Lerncomputer Spaß.

Insgesamt beteiligen sich alle neun Bundesländer am Förderprogramm und haben für fast 700 Kindergärten insgesamt 890 Geräte im Einsatz. Damit setzen rund 3.000 Kindergartenpädagogen den Lerncomputer für 70.800 Kinder ein. Österreich ist eines von 60 Ländern weltweit, das an diesem IBM Förderprogramm teilnimmt. Insgesamt spendete IBM in den vergangenen 10 Jahren 42.000 Lerncomputer für 10 Mio. Kinder. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: