Kooperation von Fujitsu und der MODUL University Vienna Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.05.2010 Rudolf Felser

Kooperation von Fujitsu und der MODUL University Vienna

Fujitsu und die MODUL University Vienna engagieren sich für effektiven Umweltschutz. Das Ziel der Zusammenarbeit ist, Management- und IT-Wissen mit Forschung und Lehre zu kombinieren.

Auf diesem Wege soll eine fundierte universitäre Ausbildung hinsichtlich Green-IT und Nachhaltigkeit angeboten werden. Dieses Wissen soll nicht nur im aktuell angebotenen "MBA in New Media Technology & Management" vermittelt werden, sondern auch in weiteren Master-Studienprogrammen mit Umwelt-Fokus.

"Unser interdisziplinäres Studienangebot ist eng gekoppelt mit aktiver Forschungsarbeit. Dem komplexen Themenfeld von Nachhaltigkeit und Umweltschutz kommt dabei besondere Aufmerksamkeit zu. Dieses benötigt eine reflektierte und vielschichtige Aufarbeitung, da Forschungsfragen dazu nicht mehr aus einem einzelnen Fach beantwortet werden können. Daher freuen wir uns besonders, dass uns Fujitsu mit seinem fundierten Know-how zum Thema Green-IT zur Seite steht", erklärt Arno Scharl, Vizerektor der MODUL University Vienna und Vorstand des Instituts für Neue Medientechnologie. Unter anderem stellt er das Climate Change Collaboratory (Triple-C) vor, welches – im Einklang mit dem Green Policy Innovation Programm von Fujitsu – die Kommunikation und Zusammenarbeit von Stakeholdern im Umweltbereich sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene unterstützen soll.

ZWEI SÄULEN Die Zusammenarbeit ist auf zwei Säulen aufgebaut: Wissensaustausch und gemeinsam durchgeführte Forschungsprojekte verbinden Theorie und Praxis und bieten somit den Studierenden ein umfassendes Angebot an Know-how. Fujitsu liefert Wissen und Erfahrungen zu aktuellen Green-IT Produkten und Lösungen, welche teilweise im Kompetenzzentrum für Virtualisierung und Klimaschutz entwickelt werden, und bringt diese in Form von Gastvorträgen und Informationstagen an der MODUL University Vienna ein. Umgekehrt wird den Studenten der Universität die Möglichkeit geboten, auf Green-IT ausgerichtete Dienstleistungsangebote, wie zum Beispiel Optimization Services, gemeinsam mit den Experten von Fujitsu weiterzuentwickeln.

"In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass es möglich ist, durch den Einsatz von fortschrittlicher Technologie den Energieverbrauch vieler Elektronikprodukte entscheidend zu vermindern und ihre CO2-Bilanz entsprechend zu verbessern. Aus unserer Sicht ist das aber längst nicht genug, daher arbeiten wir an 'grünen' Infrastrukturen, die mittels Optimization Services und Cloud Computing in Unternehmen implementiert werden. Durch die Zusammenarbeit mit der MODUL University Vienna und mein Mitwirken als Mitglied im New Media Advisory Board teilen wir wertvolles Know-how. Dieses wird einerseits in die Entwicklung von optimierten und virtualisierten IT-Systemen einfließen, welche eine bessere Energie-Effizienz ermöglichen, und andererseits das Lehrangebot ergänzen", fasst Wolfgang Horak, Senior Vice President SEE Fujitsu Technology Solutions, zusammen.

Warum dem Thema Energie-Effizienz so eine hohe Bedeutung bei Fujitsu beigemessen wird? "Energiekosten sind heute der am schnellsten wachsende Kostenfaktor der IT", so Horak vor Journalisten. Cloud Computing sei darauf nur zum Teil eine Antwort, denn: "Sobald etwas in die Cloud kommt, muss das Netzwerk ausgebaut werden. Wenn wir heute die gesamte IT zentralisieren würden, würde das sogar in einem erhöhten Energiebedarf resultieren." (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten.

    DBConcepts GmbH. Die Oracle Experten. Enterprise Application Integration, Datenbanken, Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Server-Betriebssysteme, Middleware, Betriebssysteme für PCs,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: