Donau-Universität Krems liefert erste Ergebnisse des Projekts "fe|male" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.07.2010 Michaela Holy

Donau-Universität Krems liefert erste Ergebnisse des Projekts "fe|male"

In dem Forschungsprojekt "fe|male" der Donau-Universität Krems wurden die vergangenen zwei Jahre innovative Web 2.0-Projekte gemeinsam mit Schülern in Österreich und Deutschland umgesetzt.

Im Fokus ist die Vermittlung von Medienkompetenz unter der Berücksichtigung der jeweiligen Bedürfnisse von Buben und Mädchen gestanden. Letztere zeigen sich laut den ersten Ergebnissen neuen Technologien gegenüber sehr aufgeschlossen. Der Endbericht wird im September präsentiert.

Der Startschuss erfolgte 2008 in vier Partnerschulen, den Bundesrealgymnasien Krems, Purkersdorf und Rahlgasse sowie der Marie Curie Oberschule in Berlin. LehrerInnen und SchülerInnen erhoben zunächst bereits gewonnene Erfahrungen mit neuen Medien im Unterricht. Darauf aufbauend wurden konkrete fächer- und länderübergreifende Projekte wie die Chemie-Olympiade, das Transferprojekt Menschenrechte oder das Filmprojekt Großstadtwahrnehmung erarbeitet und 2009 umgesetzt. „fe|male“, das im Rahmen der Initiative „Sparkling Science“ des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung läuft, setzt Web 2.0-Technologien im Unterricht in den Mittelpunkt. Das Ziel ist, moderne Unterrichtsmethoden unter dem Gender-Aspekt zu entwickeln und insbesondere Mädchen für technische Anwendungen zu begeistern. „Mädchen zeigten sich bei den Projekten besonders aktiv, selbstständig und interessiert“, berichtet Projektleiterin Sabine Zauchner von der Donau-Universität Krems. Buben anzusprechen wäre hingegen schwieriger gewesen, was Zauchner unter anderem auf die fehlenden Rollenbilder zurückführt. Nach wie vor sind deutlich weniger Lehrer als Lehrerinnen in Schulen tätig.

Das „fe|male“-Projekt zeichnete sich dadurch aus, dass Mädchen und Buben von Anfang an aktiv mit eingebunden waren und so neue Unterrichtsmodelle mitgestalten konnten. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden zudem von den Akteuren weitergegeben, wodurch neben der Medien- auch die Kommunikations-, Kooperations- und Sozialkompetenz gefördert wird. Die SchülerInnen des Realgymnasiums Purkersdorf stellten etwa vor kurzem das Best Practice-Projekt Chemie-Olympiade den Studierenden des Lehrgangs E-Education an der Donau-Universität Krems vor und konnten sich somit kurzzeitig in die Rolle der Lehrenden begeben. Derzeit erfolgt die Auswertung des zweijährigen Forschungsprojekts, dessen Ergebnisse und Projekte am 20. September bei der Tagung „Web 2.0 in der Schule: Buben fördern, Mädchen fordern!“ im Gymnasium in Purkersdorf präsentiert werden. Weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung finden sich hier.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: