IT-Trendmonitor: starker Nachfrageaufschwung nach HTML, PHP und MySQL Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.07.2010 Michaela Holy/pi

IT-Trendmonitor: starker Nachfrageaufschwung nach HTML, PHP und MySQL

Im Juni zeichneten sich zwei bedeutende Trends auf dem IT-Projektmarkt ab: Dank des allgemeinen Wirtschaftswachstums ist die Zahl der Projekte stark gewachsen. HTML, PHP und MySQL bleiben weiterhin an der Spitze, während Java und Flash starke Gewinner bei der Nachfrage sind.

Der Trend, Vermittlungsplattformen für die Vergabe von IT-Projekten zu nutzen, hält ungebrochen an. Viele deutsche Angebote melden einen starken Zuwachs bei der Anzahl vermit-telter Projekte. Die Vermittlungsplattform twago untersucht neben der Projektanzahl monatlich auch die Zahl der nachgefragten Expertisen.

Trotz der großen Hitze und des jährlichen Sommerlochs ist die Anzahl der vermittelten Projekte auf twago, Deutschlands größter Online-Plattform für die Vermittlung internationaler Dienstleister, innerhalb eines Monats stark gestiegen. „Auf unserer Plattform gab es im Juni einen Zuwachs von 32 Prozent gegenüber Mai. Und das, obwohl die Ferienzeit begonnen hat und viele Unternehmen ihre Aktivität zurückfahren. Das freut uns für unsere Dienstleister“ schätzt Gunnar Berning, Gründer und Geschäftsführer von twago, die Situation ein.

Seit langem teilen HTML, PHP und MySQL die vorderen drei Plätze bei den meistnachgefragten Expertisen unter sich auf. „Der eher unbedeutende Wechsel auf den ersten drei Plätzen zeigt, dass HTML, PHP und MySQL vielversprechende Fähigkeiten für Programmierer sind. IT-Freelancer sind in Zukunft auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn sie diese beherrschen, denn Aufträge gibt es in diesen Bereichen nach wie vor sehr viele“ erklärt Gunnar Berning.

Starke Gewinner unter den meistnachgefragten Skills sind Java, Flash und CSS, die Plätze im Vergleich zum Vormonat gutmachen konnten. Neu unter den 10 meistnachgefragten Expertisen sind XHTML und die imperative Programmiersprache C. Das freie Content-Management-System Joomla hat den zweiten Monat in Folge seinen Konkurrenten Wordpress aus den Top 10 verdrängt und belegt un-verändert Rang 6. Während im April Wordpress noch weit vor Joomla auf Platz 9 lag, ist es nun gar nicht mehr unter den ersten zehn Plätzen zu finden. „Der Erfolg von Joomla hängt auch mit der vielseitigen Einsetzbarkeit zusammen. Wordpress ist für das reine Bloggen in vielen Fällen die bessere Lösung. Mit Joomla sind aber komplexere Webauftritte besser zu realisieren“ erklärt Berning.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: