Die Herausforderungen der Wissensgesellschaft meistern Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.07.2010 Michaela Holy/pi

Die Herausforderungen der Wissensgesellschaft meistern

Die Fachmesse Professional Learning Austria, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, richtet den Fokus auf Personalentwicklung, Training und E-Learning. Parallel dazu feiert die Austrian eLearning Conference Premiere.

Gut ausgebildete, erfahrene und vernetzte Mitarbeiter sind jetzt und in Zukunft einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in Unternehmen. Deshalb widmen sich am 22. und 23. September in der Messe Wien gleich zwei Veranstaltungen den Zukunftsthemen betriebliche Weiterbildung und Wissensmanagement. Die Fachmesse Professional Learning Austria, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, richtet den Fokus auf Personalentwicklung, Training und E-Learning. Parallel dazu feiert die Austrian eLearning Conference Premiere. Sie vertieft die Themenfelder Wissensmanagement und E-Learning in Unternehmen und Organisationen.

„Wissen ist Macht“ stellte bereits vor 400 Jahren der Philosoph Francis Bacon fest. Angesichts der Entwicklung unserer Gesellschaft zur Wissensgesellschaft erhält seine Beobachtung neue Brisanz und Aktualität. Tempo und Umfang, in dem Wissen in Unternehmen erzeugt wird, haben ein neues Ausmaß erreicht. Auf die Mitarbeiter kommen diesbezüglich eine Menge neuer Herausforderungen zu.

Insbesondere für niedrig qualifizierte Menschen sei die aktuelle Entwicklung prekär, so die Einschätzung von Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich. Eine gute Ausbildung sei daher mehr denn je der Schlüssel für einen erfolgreichen Einstieg am Arbeitsmarkt. Im Rahmen des AMS Expert Talk „Bessere Bildung – bessere Karten“ diskutiert das Arbeitsmarktservice mit seinen GesprächspartnerInnen, welche Qualifikationen in Zukunft am Arbeitsmarkt gefragt sein werden, welche Förderungen zur Aus- und Weiterbildung sich in der Praxis bewähren und wo innovative Impulse fehlen.

Die Fähigkeit jedes einzelnen, sich selbst laufend Know-how anzueignen und praktisch anzuwenden, wird zu einem „must have“, ist Michael Landertshammer, Institutsleiter des WIFI Österreich, überzeugt. Für Personalisten gelte es daher, Rahmenbedingungen zu gestalten um Erfahrungslernen zu ermöglichen und die Freude am selbstständigen Tun der Mitarbeiter zu unterstützen. Wie dies gelingen kann, diskutieren beim diesjährigen WIFI Bildungsgespräch „Wie Sie ‚den Unternehmer‘ in Ihren Mitarbeitern wecken“ Michael Landertshammer und Rolf Arnold, Professor für Berufs- und Erwachsenenpädagogik an der TU Kaiserslautern, unter der Moderation von Nikolaus Koller von Die Presse.

Welche Bildungsinhalte oder Lernmethoden zum eigenen Unternehmen passen – darüber können sich die Besucher der Professional Learning Austria in Gesprächen mit Weiterbildungsanbietern, Trainern und Coachs sowie in Vorträgen und Podiumsdiskussionen ein Bild machen. Für ein breit gefächertes Angebot sorgen unter anderem die Trainer Community, auf der EinzeltrainerInnen ihr Angebot präsentieren, die Aktionsfläche Training sowie der Expertenpool des Verbandes der Management- und Marketing-TrainerInnen VMMT. Diese beiden Flächen bieten den Messebesuchern alle 30 Minuten wechselnde Highlights aus der Praxis sowie interaktive Auszüge aus ihren Programmen.

SCHWERPUNKT E-LEARNING Im Kontext der Entwicklung zur Wissensgesellschaft positionieren sich insbesondere Hochschulen und Universitäten verstärkt als Orte des lebenslangen Lernens. Deswegen weist die Professional Learning Austria heuer erstmals einen eigenen Bereich für Hochschulen und Universitäten aus. Auf dieser Plattform des Austauschs zwischen PersonalistInnen und HochschulvertreterInnen stellen Hochschulen ihr Angebot an fachübergreifenden, berufsbezogenen und ergänzenden Zusatzqualifikationen vor.

Ausblicke in die Zukunft des Lernens und Praxisbeispiele zur Anwendung neuer Lerntechnologien vereint die erste Austrian eLearning Conference (AeLC) in ihrem Programm. Der Kongress steht 2010 unter dem Titel "Mit erfolgreichen Lernkonzepten fit für den Markt". Weitere Informationen zum Programm des Kongresses, zu den Preisen und zur Anmeldung sind hier zu finden. Ein eigener Ausstellungsbereich auf der Professional Learning ermöglicht es zudem den Besuchern, sich über Lösungen und Produkte im Bereich E-Learning zu informieren und Kontakte zu Lösungsanbietern aufzubauen.

Die Professional Learning findet wie im vergangenen Jahr parallel zur Personal Austria statt, Österreichs größter und wichtigster B2B-Networking-Messe für EntscheidungsträgerInnen mit Personalverantwortung. Erstmals bezieht das Messe-Duo im Herbst 2010 Räume in der Messe Wien am Prater. Interne Übergänge ermöglichen einen reibungslosen Besucherfluss zwischen beiden Messen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: