Neue Studie zur Zukunft der IT-Arbeitswelt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.10.2010 Michaela Holy

Neue Studie zur Zukunft der IT-Arbeitswelt

Die Thematik „neue Arbeitswelten“ beschäftigt aktuell viele Unternehmen und Institutionen. Eine aktuelle Umfrage von ADV zur „IT-Arbeitswelt 2.0“ zeigt, was ein "perfekter" IT-Mitarbeiter mitbringen soll und welche Trends sich am Arbeitsplatz in den nächsten Jahren verstärken werden.

Für die Mehrheit der von ADV Befragten hat sich der IT-Arbeitsplatz schon in den letzten zehn Jahren zum Kommunikationswerkzeug hin gewandelt. Dabei hat das Medium „E-Mail“ die stärkste Veränderung bewirkt. Der „perfekte“ IT-Mitarbeiter bringt nach Angaben der Befragung neben der entsprechenden Fachausbildung das dazugehörige Fachwissen, soziale Kompetenz sowie Managementfähigkeiten und Fremdsprachenkenntnisse mit. Fast 70 Prozent der Studienteilnehmer nutzen schon jetzt moderne Formen der Arbeitsgestaltung wie Teleworking, home working und Collaboration. Auf die Frage „Welcher Trend am IT-Arbeitsplatz wird sich in den nächsten fünf Jahren verstärkt fortsetzen?“ kamen vor allem die Begriffe flexible Arbeitszeiten und Teams, mobile Applikationen, cloud computing und Social Media als Antworten. Für 83 Prozent der Befragten verläuft die Suche nach Arbeitskräften außerdem innerhalb in der gewünschten Zeit erfolgreich. „Die Ergebnisse der ADV Online-Umfrage zur IT-Arbeitswelt 2.0 spiegeln den Trend zur Mobilität, Flexibilität und Vernetzung von beruflicher und privater Sphäre wider. Die ADV wird sich in Zukunft verstärkt den Thema HR Management widmen und neue Potenziale und deren Umsetzungsmöglichkeiten aufzeigen.“ kommentiert Johann Kreuzeder, Generalsekretär der ADV.

PERSONALTAGUNG Am 20. Oktober 2010 veranstaltet die ADV in Wien eine Personaltagung unter dem Motto „IT Arbeitswelt 2.0“. Dabei präsentieren Forscher, die analysieren, wohin Markt und Organisation sich wenden, Juristen und kritische Experten aus der Praxis ihre Erkenntnisse, Erfahrungen und Ratschläge.

„Wir sehen nicht mehr nur die eine oder andere Veränderung, sondern stehen in vielen Berufen vor der grundsätzlichen Frage ‚Wie werden wir in Zukunft überhaupt arbeiten?’. Es geht um den Arbeitsort: zu Hause, im Büro, in der U-Bahn, im Segelboot, um die Arbeitszeit - „9 to 5“ geht in Richtung sieben mal 24 mal 365, das aber nicht getrennt in privat und Beruf, sondern mit stark verschwimmenden Grenzen, und um Fragen der Zusammenarbeit von realen und virtuellen Teams,“ erklärt Manfred Prinz, ADV-Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Prinz Consult.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: