IT-Branche startet große Ausbildungsoffensive Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.10.2010 Michaela Holy

IT-Branche startet große Ausbildungsoffensive

Einige Vertreter der IT-Branche in Österreich, darunter Cisco und Microsoft, starten gemeinsam mit einer Reihe von Partnerorganisationen eine Initiative zur IT-Fitness der Österreicher.

Wien – Der Begriff Fitness wird bei der IT-Initiative nicht im sportlichen Kontext verwendet, sondern als Synonym für IT-Wissen. Kernstück der Initiative ist ein Online-Test, der die IT-Kompetenz der Teilnehmer einschätzt. »56 Prozent der bislang 26.000 Tests wurden positiv absolviert, es gibt also nach wie vor einige Defizite bei der IT-Fitness der Österreicher«, sagt Petra Jenner, Geschäftsführerin bei Microsoft Österreich. Angesichts einer aktuellen IDC-Studie, die prophezeit, dass 2014 rund neunzig Prozent der Jobs IT-Wissen erfordern werden, eine alarmierende Tatsache. »Gut ausgebildete Fachkräfte in allen Technologie-Disziplinen sind für die positive Entwicklung der IT-Industrie von zentraler Bedeutung. Als Anbieter von Netzwerk- und Kommunikationslösungen sehen wir es als unsere Aufgabe, einen Beitrag zur IT-Ausbildung zu leisten und dadurch gemeinsam mit anderen Unternehmen die internationale Position der heimischen IT-Branche zu stärken. Daher unterstützen wir die IT-Fitness-Initiative«, so Cisco-CEO Achim Kaspar. FOKUS: ARBEITSMARKT Um Menschen IT-Kenntnisse zu vermitteln und ihnen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt zu helfen, liegt der Fokus nun am Arbeitsmarkt. »Wir haben heuer schon 49.000 Menschen beim Einstieg in die IT-Branche unterstützt«, erklärt Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Für die nahe Zukunft setzt die Politik eine entsprechende Orientierungsmaßnahme, um die Computerkenntnisse Arbeitssuchender zu fördern. »Beim AMS gehen wir neue Wege. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wird vertieft und ein Teil der Ausbildungskoten wird durch die Partnerunternehmen übernommen«, erzählt Inge Friehs vom Arbeitsmarktservice. In nächster Zeit sollen rund 750 Menschen das Programm durchlaufen. WISSENSKLUFT ZWISCHEN GESCHLECHTERN Ein weiterer Schwerpunkt ist die Steigerung des Frauenanteils in IT-Berufen. »Großes Potenzial sehen wir in der Ausbildung von Frauen zu IT-Fachkräften. In Europa klafft im IT-Sektor eine Qualifikationslücke zwischen Frauen und Männern – und sie wird von Jahr zu Jahr breiter. Nur ein Viertel der Beschäftigten im Bereich Computer- und Information-Systems-Management ist weiblich, bei Computer Hardware Technologien ist nur jede zehnte Stelle von einer Frau besetzt. Bei akademischen Positionen im Bereich IT-Engineering und –Technologien sieht es noch bedenklicher aus: Nur jede 17. Stelle wird von einer Frau gehalten. Angesichts der wichtigen strategischen Rolle von IT im globalen Wettbewerb und der Wissensgesellschaft, ist diese Entwicklung gefährlich. Es ist uns ein besonders Anliegen, mehr Mädchen für eine IKT-Ausbildung zu interessieren und ihnen Karrieremöglichkeiten im IT-Berufsfeld aufzuzeigen«, so Kaspar. Einen Wissensvorsprung bei 18-jährigen Burschen, der nicht binnen einer Woche aufzuholen wäre, gebe es nicht, meint Kaspar. Vielmehr habe das traditionelle Rollenbild Schuld, das Frauen weniger in technischen Berufen vertreten sind. »Wir versuchen, die Arbeitsbedingungen auch für Frauen attraktiv zu gestalten.« Teilzeit-Jobs und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind dem Entscheidungsträger zufolge Angebote, die Frauen dringend gemacht werden müssen. Die Frauenquote in den an der Initiative teilnehmenden Unternehmen Microsoft, Cisco, T-Systems und HP beträgt durchwegs zwischen 20 und knapp unter 40 Prozent. Es besteht also Steigerungspotenzial. GESELLSCHAFTLICHER AUFTRAG »Bei der IT-Fitness-Initiative handelt es sich nicht nur um eine Arbeitsmarktoffensive, sondern auch um einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag«, erklärt Petra Jenner. Sozialminister Hundstorfer stimmt ihr zu: »Auch bei Senioren findet ein massiver Veränderungsprozess statt, durch Seniorenverbände werden heute zahlreiche IT-Kurse angeboten.« Alleine im letzten Jahr haben 20.000 Pensionisten ein entsprechendes Angebot genutzt. Mit dem Seniorenportal Seniorkom konnte auch das größte österreichische Web-Portal für Senioren für die Initiative gewonnen werden. IT-Wissensdefizite gibt es freilich nicht nur bei Senioren, sondern auch bei Jugendlichen. »Wir bieten gemeinsam mit Partnern Computerkurse für junge Migranten an«, erzählt Sigrid Moser-Sailer, Unternehmenssprecherin von T-Systems. Bislang konnten zehn junge Menschen aus verschiedenen Ländern an einem solchen Kurs teilnehmen, drei davon sind inzwischen Lehrlinge bei T-Systems. [mi]

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: