Gastkommentar: Wissensmanagement Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.10.2010 Patrik Hug*

Gastkommentar: Wissensmanagement

Wissen ist die wichtigste Ressource – heißt es zu Recht – nicht nur für Unternehmen, sondern auch für ganze Volkswirtschaften.

Während Wissensgesellschaften noch mehr Zukunft als Realität sind, können Unternehmen heute schon das vorhandene Wissen effizienter organisieren und dessen Austausch und Weiterentwicklung effektiver gestalten.

Wissensmanagement heißt die Disziplin, mit der ein Unternehmen zur Wissensorganisation umgebaut werden kann. Und sie ist älter, als man meint: Bereits Mitte der 90er-Jahre haben die beiden japanischen Autoren Takeuchi und Nonaka das Konzept in Managementkreisen salonfähig gemacht. Die Träger des Wissens sind natürlich die Menschen – mit all ihrer Kreativität, Individualität, mit ihren Erfahrungen und ihrem Bildungshintergrund. Und dieses Wissen ist nur halb so viel wert, wie es sein könnte, solange es in den Köpfen bleibt. Die Unternehmen haben deshalb seit jeher ein großes Interesse daran, die Menschen dazu zu bringen, ihr Wissen mit anderen zu teilen – und zwar so, dass es auch zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt wieder zur Verfügung steht.

Doch genau hier liegt die große Herausforderung, die insbesondere die IT-Industrie schon seit Mitte der 90er-Jahre zu meistern versucht. Software sollte den Menschen Werkzeuge zur möglichst einfachen Zusammenarbeit und effizienten Finden von bereits vorhandenem Wissen sowie Wissensträgern an die Hand geben. Dies sollte sie dazu animieren, ihr Wissen mit anderen auszutauschen und zu dokumentieren. Trotz der zusätzlichen Einführung von Anreizsystemen auf Basis von Belohnungen oder Strafen haben diese Werkzeuge jedoch nicht den erhofften Erfolg gebracht. Einer der wesentlichen Gründe liegt in der Tatsache, dass die damaligen Werkzeuge nicht genügend Akzeptanz fanden. Hinzu kommt: Diese Werkzeuge waren isoliert, so dass die Anwender meistens nicht zum richtigen Zeitpunkt und an der richtigen Stelle auf das Wissen zugreifen konnten.

Diese Situation scheint sich nun durch den sagenhaften Erfolg von sozialen Medien grundlegend zu ändern. Denn offensichtlich wollen die Menschen diese Software nutzen; sie ist in vielen Fällen bereits fester Bestandteil des täglichen Lebens. Wenn immer wieder die Frage gestellt wird, wozu soziale Medien in Unternehmen gut sein sollen – hier ist die Antwort: Die Unternehmen profitieren massiv von dem Wissen der Menschen, das sie nun freiwillig mit anderen austauschen und weiterentwickeln. Wenn sie ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, soziale Medien in einer sicheren Umgebung zu nutzen, steht ihnen ein wahrer Wissensschatz zur Verfügung. Durch diese Akzeptanz lässt sich das Wissen außerdem problemlos in Prozesse und bestehende Unternehmensanwendungen integrieren, also in den richtigen Kontext stellen. Dann kommt es »nur« noch darauf an, diesen Schatz möglichst effizient und effektiv zu managen. Denn die größte Hürde, die Menschen zum Teilen ihres Wissens zu bringen, ist bereits genommen.

* Patrik Hug ist Country Manager Österreich und Schweiz bei Open Text.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: