Georg Serentschy bleibt RTR-Geschäftsführer Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.11.2010 Rudolf Felser

Georg Serentschy bleibt RTR-Geschäftsführer

Infrastrukturministerin Bures hat ihre Entscheidung über die Geschäftsführung für die RTR gefällt: Serentschy, seit 2002 für den Fachbereich Telekommunikation und Post verantwortlich, bleibt bis 2013.

Die Ministerin traf ihre Entscheidung auf der Grundlage eines umfangreichen Bewerbungsverfahrens, das von einem externen Personalberatungsunternehmen durchgeführt wurde, heisst es dazu kurz und knapp in einer Pressemitteilung. Im Vorfeld waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Bures eigentlich einen anderen Kandidaten für den Posten vorgesehen hatte (siehe auch "Kommentar: Serentschy soll bleiben!").

"Beifall" für ihre Entscheidung bekam Bures von der ÖVP-Telekommunikationssprecherin Karin Hakl: "Dr. Georg Serentschy ist ein Fachexperte und genießt europaweit einen exzellenten Ruf." Damit verweist Hakl auf Serentschys Reputation in allen EU-Mitgliedsstaaten, die ihn für den Chefposten der Europäischen Telekom-Aufsicht vorgeschlagen haben.

Mit der Vertragsverlängerung sei für Hakl weiterhin gewährleistet, dass sich die RTR GmbH auch in Zukunft in "guten Händen" befinde. "Solch gute Personalentscheidungen, rein auf der Qualifikation der Bewerber begründet und ohne parteipolitische Einfärbung, würde man sich von Infrastrukturministerin Doris Bures immer wünschen", so Hakl abschließend. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: