Die besten Software-Architekten Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.12.2010 pi

Die besten Software-Architekten

In der IT-Branche gewinnen Zertifizierungen als Qualifikationsnachweis immer mehr an Bedeutung.

Seit April 2010 fungiert Future Network Cert als Zertifizierungsstelle für das Zertifikat »Certified Professional for Requirements Engineering – CPRE« in Österreich und international für das Zertifikat »Certified Professional for Software Architecture – CPSA«.

In einem Festakt präsentierte das Future Network Cert in der Industriellenvereinigung in Wien die Top Ten der mehr als 450 Teilnehmer, die im Jahr 2010 an den Zertifizierungsprüfungen als Systemanalytiker und Business Analysts teilgenommen haben. Erstmals heuer wurden auch die Top Ten Software Architekten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die durch das Future Network Cert zertifiziert wurden, geehrt. Im Einleitungsreferat »Requirements und Architektur in einer agilen Welt« gab Peter Hruschka, einer der bekanntesten deutschsprachigen Experten für Software-Entwickung und Partner der Atlantic Systems Guild, einige Tipps, wie man die scheinbar widersprüchlichen Ziele gute Requirements und gut durchdachte Architektur einerseits mit raschem Fertigwerden andererseits unter einen Hut bringen kann.

In der anschließenden Preisverleihung wurden insgesamt zehn Kandidaten für ihre Leistungen geehrt, beginnend mit den Top Ten Software Architekten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die durch das Future Network Cert zertifiziert wurden. Software-Architekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen und diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten.

SOFTWARE ARCHITEKTEN 1. Platz Markus Färber (CH) 2. Platz Stefan Käfer (CH) 3. Platz Stefan Huber (AUT) 4. Platz Christian Eitner (AUT) 5. Platz Stefan Starke (AUT) 6. Platz Lars Augstein (D) 7. Platz Daniel Albeseder (AUT) 8. Platz Bernhard Günter (D) 9. Platz Christoph Schilling (CH) 10. Platz Andreas Neck (CH)

Die Aufgabe des Requirements Engineers im Entwicklungsprozess ist es, die Anforderungen an ein System zu erheben, sie adäquat zu dokumentieren, sie zu prüfen und sie über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten. Viele andere Disziplinen hängen unmittelbar von den Ergebnissen des Requirements Engineerings ab. Sind letztere fehlerhaft, hat dies häufig zur Konsequenz, dass die entsprechenden Projekte ihren Kosten- und Terminrahmen überschreiten oder gar ganz scheitern.

REQUIREMENTS ENGINEERS Die Top Ten Requirements Engineers aus Österreich sind: 1. Platz Elfriede Stoffaneller 2. Platz Christian Teufel 3. Platz Kathrin Apfelthaler 4. Platz Marcus Lorenzoni 5. Platz Stefan Soher 6. Platz Cornelia Paleczny 7. Platz Thomas Hofbauer 8. Platz Thomas Mayerdorfer 9. Platz Roman Pfarrhofer 10. Platz Peter Skrobanek

www.future-network.at.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: