SAP verzichtet weitgehend auf Neueinstellungen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.01.2011 Christof Baumgartner/apa

SAP verzichtet weitgehend auf Neueinstellungen

Europas größter Softwarehersteller SAP will auch in diesem Jahr verstärkt eigene Mitarbeiter fördern und möglichst wenig neue Kräfte anwerben.

Wir wollen unser vorhandenes internes Potenzial besser nutzen, sagte ein SAP-Sprecher in Walldorf und bestätigte entsprechende Informationen der "Financial Times Deutschland".

Dem Bericht zufolge hat das zuständige Vorstandsmitglied Angelika Dammann hochrangige Manager angewiesen, 2011 möglichst keine neuen Mitarbeiter ins Unternehmen zu holen. Bereits im November hatte der Weltmarktführer für Unternehmenssoftware angekündigt, künftig junge Talente und Führungskräfte stärker fördern zu wollen und dafür einen neuen Personalbereich eingerichtet. SAP hat weltweit rund 53.000 Beschäftigte.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: