Neuer Release und neues Lizenzmodell für Lecturnity Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.08.2009 Michaela Holy/pi

Neuer Release und neues Lizenzmodell für Lecturnity

Präsentationsaufzeichnungen sind Standard beim Erstellen von Lerninhalten. IMC launcht nun die 4. Version des Presentation Recording Tool Lecturnity.

Lecturnity 4 nutzt die Unabhängigkeit des Screen Grabbing-Ansatzes von speziellen Dateiformaten einerseits und die Möglichkeit, in Aufzeichnungsdokumenten wichtige Informationen über Volltextsuchen und Folienvorschaubilder wieder zu finden, andererseits. Lecturnity zeichnet zunächst alle Bildschirmaktivitäten auf. Im Aufzeichnungsdokument erkennt das Programm dann den Text in allen aufgenommenen Elementen - ob Excel-Sheet, PDF-Dokument, Word-Datei oder Browserfenster. Sogar Beschriftungen in Grafiken werden erfasst. "Hier arbeitet Lecturnity nach dem Prinzip der 'Optical Character Recognition' bei gedruckten Dokumenten. Das gibt es bei Präsentationsaufzeichnungen und in dieser Form noch nirgends, außer bei Lecturnity", verdeutlicht Frank Milius, Produktvorstand von IMC.

"Bislang galten Screen Grabbing und der von Lecturnity verfolgte Ansatz der objektbasierten Aufzeichnung als Gegensätze. Mit dem neuen Release führen wir diese beiden Welten in einer Lösung zusammen", erläutert Milius.

Damit sind alle Aufzeichnungsdokumente, die mit Lecturnity erstellt werden, "retrieval-fähig": Egal, ob sie als Screen Grabbing-Clip vorliegen oder mittels Folienimport, dem genuinen Lecturnity-Ansatz, erstellt wurden – in Lecturnity-Dokumenten kann gezielt nach Informationen gesucht werden. Diese Retrieval-Fähigkeit ist in allen Zielformaten (Flash, RealMedia, WindowsMedia etc.) gegeben, die mit dem Tool erstellt werden können. Das neue Design mit frei positionierbaren Widgets, flexiblen Funktionsleisten und konfigurierbaren Werkzeugen verbessert die Nutzerfreundlichkeit, und Prozesseffizienz bei der Inhaltserstellung und trägt der großen Popularität von Präsentationsaufzeichnungen und der Verbreitung des Tools Rechnung.

Produktinnovationen sind aber nur die eine Seite von Lecturnity 4, das neue Lizenzmodell ist die andere. "Präsentationsaufzeichnungen haben den Status des Exotischen verlassen", erläutert Wolfgang Kraemer, Vorstandsvorsitzender von IMC. "Wir bewegen uns heute auf einem Massenmarkt, sowohl hinsichtlich der Menge der produzierten Inhalte als auch mit Blick auf die Zahl der Anwender und Nutzer. Wir haben daher Lecturnity nicht nur funktional auf diese Entwicklung ausgerichtet, sondern auch ganz dramatisch im Preis gesenkt." Für 149 Euro ist die Software künftig für jedermann erschwinglich und einfach über die neue E-Commerce Shop-Lösung der IMC erhältlich.

Im Unternehmensbereich hat Lecturnity aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten schon viele Anhänger gewonnen. Vertriebs- und Softwareschulungen, Medientrainings, Bedienungsanleitungen oder Standard Operation Procedures (SOP) können dank Lecturnity schon jetzt kostengünstig und schnell produziert werden. Das neue Release wird den Kosten-Nutzen-Effekt bei der Erstellung von Trainingsmaterialien in Unternehmen nochmals erhöhen. Aber auch bei der traditionellen Zielgruppe, den Hochschulen, sieht Kraemer ein großes Wachstumspotenzial. "Bereits heute nutzen mehr als 300 Hochschulen Lecturnity für die Erstellung von E-Lectures. Der günstige Preis wird hier für eine Multiplikation und damit einen noch breiteren Einsatz sorgen. Unser Ziel ist, in Kombination mit dem neuen Preismodell neue Zielgruppen in allen Branchen, aber auch im Endverbrauchermarkt, zu gewinnen", erklärt Kraemer den Strategiewechsel. Der international einheitliche Preis soll zusätzlich die weltweite Vermarktung unterstützen. Das neue Lizenzmodell ist somit auch Bestandteil der Internationalisierungsstrategie des Unternehmens und kommt der signifikanten internationalen Nachfrage nach einfachen und schnellen Produktionstools entgegen.

Pünktlich zum neuen Release wird am 4. August eine eigene Website für Lecturnity frei geschaltet. Hier erhalten Interessierte alle wichtigen Informationen zum Produkt, können sich erfolgreiche "Show Cases" von Kunden anschauen, sich im Blog mit anderen austauschen und Test-Versionen runterladen. Bis zum 21. August kann dort das neue Lecturnity zu einem Einführungspreis von rund hundert Euro bestellt werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • mic customs solutions (Gruppe)

    mic customs solutions (Gruppe) Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: