Gastkommentar: EDV-Kaufmann – ein Beruf mit Zukunft Gastkommentar: EDV-Kaufmann – ein Beruf mit Zukunft - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.11.2013 :: Printausgabe 24/2013 :: Georg Schennet*

Gastkommentar: EDV-Kaufmann – ein Beruf mit Zukunft

Die Wahl des richtigen Berufes ist eine nicht immer einfache Entscheidung. Sie ist aber umso wichtiger für die Lebensqualität.

Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

© WKÖ

Bei der persönlichen Berufswahl gilt es, sich mit seinen individuellen Begabungen und Erwartungen, Interessen und Wünschen intensiv auseinanderzusetzen. Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, ein Gespür für Zahlen haben und darüber hinaus sehr an der IT interessiert sind und über ein großes Knowhow verfügen, finden im Lehrberuf "EDV-Kaufmann" ihre berufliche Verwirklichung. Auch wenn der Begriff EDV eher der Vergangenheit angehört, ist die Ausbildung eine Investition in die Zukunft.

Beim Lehrberuf EDV-Kaufmann/frau handelt es sich um eine kaufmännische Ausbildung mit einem EDV-Schwerpunkt. Die Lehrzeit beträgt drei Jahre und endet mit der Absolvierung einer Lehrabschlussprüfung.

Zu den wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereichen zählen, neben der Beratung von Kunden bei Produktkäufen, das Anbieten von Service- und Betreuungskonzepten, das Entgegennehmen von Bestellungen sowie das Abwickeln von Kundenaufträgen, teilweise das Beheben von kleinen Mängeln, Reklamation, Warenbestellung und die Präsentation im Verkaufsraum.

EDV-Kaufleute arbeiten in Verkaufs-, Lager-, Büro- und gegebenenfalls auch in angeschlossenen Werkstatträumen. Gearbeitet wird im Team mit Berufskollegen und Vorgesetzten sowie Mitarbeitern aus anderen Abteilungen.

Da in allen Bereichen der Elektrotechnik eine ständige Weiterentwicklung herrscht, sind Fortbildungen unumgänglich. Der EDV-Kaufmann ist nicht nur mit Kunden, sondern auch mit Lieferanten in engem Kontakt. Aufstiegsmöglichkeiten gibt es beispielsweise als Einkäufer, Disponenten oder Filialleiter.

Gerade in der heutigen Zeit, in der Unternehmen einem starken Wettbewerb ausgesetzt sind, ist es wichtig, gut ausgebildete EDV-Kaufleute zu beschäftigen, die sowohl über ein umfangreiches EDV-Wissen, als auch über kaufmännische Kompetenzen verfügen. Weitere Informationen zum Lehrberuf EDV-Kaufmann finden Sie auf der Homepage der Wirtschaftskammer Österreich.

* Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: