Kommentar: Kommunizierte Visionen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.05.2012 :: Printausgabe 11/2012 :: Michaela Holy

Kommentar: Kommunizierte Visionen

Führungskräfte sehen sich zurzeit verstärkt in der Rolle des Kommunikators, was aufgrund der anhaltend angespannten wirtschaftlichen Situation – bzw. der Berichterstattung darüber – nicht verwunderlich ist. Warum aber liegen die Rollen des Kommunikators und des Visionärs in der Wahrnehmung der Führungskräfte so weit auseinander?

© CWÖ

Könnten sie nicht beide Rollen vereinen? Das wäre vor allem auch für die Mitarbeiter sehr positiv, denn natürlich müssen sie sich über die aktuellen Geschehnisse im Unternehmen oder ihrer Abteilung informiert fühlen und von ihren Chefs am Laufenden gehalten werden.

Eine klare Vision in der Führungsebene und ein positiver Blick in die Zukunft würden den Mitarbeitern zeigen, dass ihr Job sicher ist und sie in einem Unternehmen arbeiten, wo nicht nur die wirtschaftliche Notwendigkeit den Ton angibt, sondern auch ambitionierte Vorstellungen. Wenn die Vision allerdings nur Vision bleibt und an der Realität vorbeigeht, wenn sie nichts war als leere Worthülsen, dann ist die Rolle des Kommunikators wohl besser.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: