Über den Mangel an Pionieren Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.05.2012 :: Printausgabe 11/2012 :: Kimberley Campbell*

Über den Mangel an Pionieren

Kaum jemand würde den Standort Wien als europäischen Hotspot der Startup-Szene bezeichnen. Noch nicht. Denn STARTeurope arbeitet intensiv an einer stärker integrierten europäischen Startup-Community.

© Tim Röhrich

STARTeurope hat die Mission, Unternehmertum zu forcieren, eine europäische Gründergemeinschaft zu etablieren und Technologieinnnovationen voranzutreiben. Alles begann um 2009 mit den Startup Live Events. Startup Lives sind dreitägige Gründerevents, die Networking, nötige Ressourcen und Anreize bieten und Startups von ihrer Business-Idee hin zur Gründung motivieren. Diese Events vernetzen die lokale Startup-Community mit europäischen Unternehmern und ermöglichen Teilnehmern, Kontakte mit erfahrenen Unternehmern, Experten und Investoren zu knüpfen. Startup Lives wurden europaweit veranstaltet und finden dieses Jahr in 20 weiteren Städten statt. 2011 wurde die Startup Week in Wien zu einem großen Erfolg, viele Startups haben hier ihr Investment bekommen, hunderte Redner und Investoren kamen nach Wien. In Summe ließe sich das als großer Erfolg beschreiben. Trotzdem schien etwas zu fehlen. Wir konnten nicht herausfinden was, bis wir das Video von Peter Thiel und Garri Kasparow sahen, die deutlich machten, dass technologische Innovationen nicht nur in den Bereichen Web und Mobility möglich sind.

Facebook-Investor und Paypal-Gründer Peter Thiel und Schachweltmeiser Garri Kasparow vertreten eine Theorie, die für die einen schockierend klingen mag, andere erkennen die Wahrheit darin: Es hat in den letzten 50 Jahren keine großen technologischen Fortschritte außerhalb der Web- und Mobile-Branche gegeben. Natürlich könnte man diese These mit ausgefallenen Smartphones oder schnellen Computern widerlegen. Doch seien wir ehrlich: das ist nicht der Fortschritt den wir in den 80ern oder 90ern, wo alles möglich schien, erwartet hatten. Darüber hinaus bedeuten die letzten Entwicklungen eher einen horizontalen, extensiven Wandel, was im Grunde genommen nicht mehr ist, als Dinge zu kopieren. Das Kopieren von gut funktionierender Technologie, um sie vielleicht etwas schneller, einfacher bedienbar oder trendiger zu machen. Haben wir im 21. Jahrhundert nicht mehr zu bieten? Wie kann es sein, dass es vor 50 Jahren wesentlich mehr Evolutionen mit weit weniger Wissen gab? Werfen wir nur mal einen Blick auf die Luftfahrtindustrie. Fliegen wir heute nicht immer noch mit derselben 747 von London nach New York, so wie in den 70ern? Dachten wir in den 80ern nicht alle an größere Errungenschaften? Zum Glück investieren mittlerweile schwerreiche Privatpersonen in diesen Sektor. Doch sind wir nicht alle für einen vertikalen, intensiven Fortschritt verantwortlich? Einen Schritt weiter zu gehen und den Horizont zu erweitern? Denn das ist es, was Technologie impliziert. Natürlich lässt sich auch hier argumentieren und auf vertikale, technologische Entwicklungen aus dem Silicon Valley verweisen. Aber ist das genug? Oder anders gefragt: Muss es Silicon Valley sein, wodurch sich Europa inspirieren lässt?

DIE SUCHE NACH PIONIEREN

Wir von STARTeurope finden das nicht, und das ist es, was uns die Leidenschaft für unser Tun gibt. Wir wollen Menschen aus aller Welt wachrütteln, mehr Innovationen, mehr vertikale Technologien zu generieren. Wir suchen nach den Pionieren. Wir wollen zu Innovationen für die gesamte Menschheit inspirieren. Aus diesem Grund wollen wir die »dynamischste Unternehmer-Community« aufbauen, die sicherlich in der Web- und Mobile-Szene liegt. Aber vielmehr, wir wollen diese mit den Technologie-Visionären und bahnbrechenden Technologien verbinden. Und eben deshalb werden wir das verrückteste Tech-Festival, das Pioneers Festival 2012, von 29. bis 31. Oktober in der Wiener Hofburg veranstalten. Mit dem Ziel, einem internationalen Publikum ungesehene Innovationen zu präsentieren und den teilnehmenden Startups ein weiterführendes Event zu bieten. Aus diesem Grund bieten wir zwei Bühnen an. Auf die ersten Bühne laden wir die Technologie-Visionäre, Menschen, die gesamte Industrien verändert haben. Neben bekannten Persönlichkeiten werden wir ungesehene Technologien aus verschiedensten Bereichen aufzeigen. Auf der zweiten Bühne, der Startup Academy, werden wir das Unternehmertum vorantreiben und Startups sowie Themeninteressierte mit dem nötigen Know-how ausstatten und die besten Mentoren aus den USA, Asien und Europa lehren lassen.

Uns ist bewusst, dass Unternehmertum wesentlich mehr beinhaltet als eine gute Geschäftsidee. Daher veranstalten wir einen Wettbewerb für Europas beste Tech-, Web- und Mobile-Startups, dessen Bewerbungsfrist noch bis zum 7. September läuft. Die 50 besten Startups werden zum Challenge-Kick-Off-Day am 28. 10. eingeladen. Hier bieten etablierte, professionelle Mentoren Workshops, um diese Startups auf ihre Präsentation vor der Jury vorzubereiten. Zudem werden alle 50 Startups zum Investors Day am 29. 10. eingeladen, wo sie die Chance bekommen, ihre Geschäftsidee an potenzielle Investoren heranzutragen. Aus diesen Startups wird eine externe Jury die besten acht auswählen, diese bekommen ihre »Minutes of fame« und können ihre Geschäftsidee im Rahmen der Pioneers-Festival Konferenztage vor Business Angels, Idolen, Unternehmern, Medien und 2.500 Gästen präsentieren.

Das Siegerteam wird am 31. Oktober bekannt gegeben und wird neben dem Medienrummel auch einen tollen Preis erhalten. Neben der Challenge haben alle Startups die Möglichkeit, ihr Produkt, ihr Team, ihre Idee im Rahmen der Startup Expo oder dem Startup Ignite zu präsentieren. In jedem Fall können alle Startups von frühphasig bis etabliert vom Pioneers Festival profitieren. Bereits im letzten Jahr haben wir über 500 Bewerbungen bekommen, fast alle Finalisten haben Investment erhalten. Zudem werden sechs Focus Events zum Festival-Feeling beitragen um damit unserer Vision, eine europäische Startup-Community zu etablieren, die das Unternehmertum und Technologien weiter vorantreibt, näher zu kommen.

Unser Ziel ist eine europäische Startup-Community, die die gleiche Vision des Entdeckens und über Bekanntes hinaus gehen teilt. Dies bedeutet mehr Pioniere und inspirierende Menschen auch außerhalb der Tech-, Web- und Mobile-Szene hervorzubringen. Von Tag zu Tag kommen wir unserem Ziel ein Stück näher und wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Weg, der Europa auch zukünftig wettbewerbsfähig macht, der Weg, der Generationen nach uns nicht nur mehr Pioniere hervorbringt, sondern Idole. »Let´s move forward!«

*Kimberley Campbell ist Head of Communications bei STARTeurope.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: