Gastkommentar: Know-how als Wettbewerbsvorteil Gastkommentar: Know-how als Wettbewerbsvorteil - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.06.2012 :: Printausgabe 13/2012 :: Friedrich Hiermayer* +Premium Content

Gastkommentar: Know-how als Wettbewerbsvorteil

Gerade im Bereich der Technik verläuft der Zuwachs an Wissen besonders dynamisch. Know-how ist hier mittlerweile zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Es ist unbestritten, dass innovatives Wissen im globalen Wettbewerb mindestens so wichtig ist wie billige Arbeitskräfte. Den Produktionsstandort Europa gibt es trotz aller Befürchtungen nach wie vor. Nicht zuletzt, weil hier viel technische Intelligenz konzentriert ist.

© Beko





Wir sind darauf bedacht, die Fluktuation bei unseren Mitarbeitern so gering wie möglich zu halten. Dadurch haben wir einerseits einen ausgewogenen Mix an Newcomern und Routiniers. Andererseits investieren wir laufend in die Ausbildung unserer Mitarbeiter. Die Beko Akademie spielt dabei eine zentrale Rolle in der Unternehmensstrategie, denn unsere Unternehmensphilosophie sieht vor, allen Beschäftigten die nötigen Rahmenbedingungen für ihre individuelle Fort- und Weiterbildung zu schaffen. Das größte Kapital eines Unternehmens ist schließlich das Wissen seiner Mitarbeiter, das mit den Bedürfnissen der Kunden laufend mitwächst. Deshalb haben wir in die betriebliche Weiterbildung an der konzerneigenen Beko Akademie, die schon 1996 gegründet wurde, im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 600.000 Euro investiert.

Im Rahmen der Beko Akademie fördern wir unsere Mitarbeiter auf technologischer Ebene mit Kursen zu CAD-Systemen, Programmiersprachen, Projektmanagement, Methoden, Zertifizierungen und diversen Fachthemen. Denn es ist eine Grundvoraussetzung, die aktuellsten Tools zu beherrschen und in der Lage zu sein, sich rasch in Teams und neue Aufgaben einzuarbeiten. Auf der persönlichen Ebene werden Soft Skills trainiert, wie beispielsweise Rhetorik, Kommunikation, Verhandlungsgeschick oder Sprachkenntnisse, denn sowohl Hard- als auch Soft Skills sind ein entscheidender Erfolgsfaktor. Diese gezielte Weiterbildung gibt den Mitarbeitern langfristige Perspektiven für ihre individuelle Entwicklung und Karriereplanung und stellt sicher, dass sie abwechslungsreiche Tätigkeiten an technologisch innovativen Projekten für unsere Kunden realisieren können. Die Personalsuche, -auswahl und -entwicklung ist für uns eine zentrale Aufgabenstellung. Beko hält permanenten Kontakt zu den Ausbildungsstätten, vor allem HTL und technische FH, aber auch Technischen Universitäten. Ebenso präsentieren die Recruiter und die Führungskräfte an den fünf Standorten das Unternehmen bei Jobmessen.

*Friedrich Hiermayer ist Sprecher des Vorstandes bei Beko.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: