Wie können Startups Investoren überzeugen? Wie können Startups Investoren überzeugen? - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.08.2012 Kimberley Campbell

Wie können Startups Investoren überzeugen?

Das Kapital ist meist die höchste Hürde, wenn es um die Umsetzung einer Idee zu einem Business-Modell geht. Investoren und Förderungen sind daher für Unternehmensgründer fast ebenso wichtig wie die Idee selbst. Worauf Investoren wert beantworteten Markus Wagner, CEO i5invest und Christoph Haimberger, Investment Director bei 3TS Capital Partners.

© Tim Röhrich

STARTeurope Wie ist das allgemeine Prozedere sich als Start-up bei einem Investor zu bewerben?
Christoph Haimberger
In der Regel schickt man ein zweiseitiges Fact-Sheet, bitte keinen kompletten Businessplan, den liest keiner im ersten Schritt. Je präziser das Fact-Sheet desto besser, hier geht es also darum direkt überzeugen zu können. Anschließend rufen wir das Start-up an um sicher zu stellen, dass wir alles richtig verstanden haben. Besteht ein gegenseitiges Interesse, trifft man sich in der Regel auf zwei Meetings, hier werden erneut die gegenseitigen Interessen als auch der Gemeinsinn geprüft. Die innerliche Grundlage, also der common sense ist wichtig, da ich als Investor extrem frühphasig, also 'early stage' einsteige. Am Ende investiert man in die Leute und das manchmal sogar noch vor dem Produkt.

Welche Grundbedingungen muss ein Startup mitbringen?
Markus Wagner Neben der zumindest guten Idee müssen die Leute hinter dem Projekt einfach brillant sein. Es ist schwer genug ein Unternehmen zu gründen, noch schwerer ist es aber die Business-Idee erfolgreich an Investoren zu verkaufen. Daher müssen die Gründer einfach gut sein, denn gute Leute sind durchaus in der Lage semi-gute Businessideen zu verkaufen und zu entwickeln. Daher lautete die Devise für jeden Gründer sich die besten Teammitglieder an Board zu holen und kritisch zu hinterfragen ob z.b. ein guter Freund auch wirklich auch der beste Businesspartner ist. Es geht also nicht allein darum ob das Produkt gut ist, sondern vor allem darum ob das Team gut ist,  denn letztlich müssen sie den Investor und später Kunden überzeugen und eine Beziehung zu ihm aufbauen.

Es scheint als müssen die Business-Ideen zunehmend simpel sein. Haben B2B-Produkte keine Chance mehr?
Chrisoph Haimberger Doch, B2B-Produkte haben sehr wohl noch eine Chance, man muss sie nur simple erklären können. SaaS in the Cloud Technologien sehen wir als stark wachsenden B2B-Markt.
Markus Wagner Für den richtigen Investor sollte es simpel sein das Produkt zu verstehen. Und genau darum geht es: den passenden Investor für das jeweilige Unternehmen zu finden, der hinter meinen Produkt steht und das notwendige Know-How und Netzwerk mitbringt.  Was definitiv hilfreich ist, ist bereits Umsatz zu machen - wer Geld verdient kommt auch einfach an Investoren ran.

Wie einfach ist es wirklich an Investoren heranzukommen, werden Emails überhaupt gelesen?
Christoph Haimberger Wir setzten natürlich eine gewisse Intelligenz, einen Hausverstand bei Start-ups voraus, je mehr sich die Leute über uns informieren, desto besser sind die direkten Networking-Möglichkeiten, es lediglich per Email zu versuchen ist nicht überzeugend genug.
Markus Wagner Ich selektiere meine E-Mails mengenbedingt leider schon nach dem Thema aus bevor ich sie genauer verfolge. Sind meine Investitionsschwerpunkte (derzeit E-Commerce/Performance-Marketing darin nicht enthalten) werden sie auch detailliertbearbeitet. Es geht um die richtigen Schlagwörter. Wir versuchen allerdings alle Anfragen zu beantworten bzw. andere möglicherweise passende Investoren weiterzuempfehlen wenn die Anfrage nicht zu uns passt. Ich bin allerdings immer auf der Suche nach Mitgründern und Online-Profis in allen Rollen.

Wer sich die Suche nach dem perfekten Investoren vereinfachen oder erst die Möglichkeit bekommen möchte, Investoren kennenzulernen, sollte sich bis zum 7. September bei der Pioneers Festival Startup Challenge bewerben. Die 50 besten Startups aus allen Bewerbungen bekommen im Rahmen des Investors-Day Einzelmeetings mit diversen Investoren garantiert. Außerdem kann das Gewinner-Start-up 25.000 Euro gewinnen und das ganz ohne Investor.

*Kimberley Campbell ist Head of Communications bei STARTeurope.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • NAVAX Unternehmensgruppe

    NAVAX Unternehmensgruppe Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Konsumgüterindustrie, Immobilien,... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: