A1 sucht Hochschulabsolventen für Graduate Programm 2013 A1 sucht Hochschulabsolventen für Graduate Programm 2013 - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.09.2012 Michaela Holy/pi

A1 sucht Hochschulabsolventen für Graduate Programm 2013

A1 startet im Jänner 2013 wieder sein Graduate Programm. Bei der mehrtägigen A1 Top Talent Competition im November 2012 stellen Hochschulabsolventnen ihr Know-how, ihre Performance und Teamfähigkeit unter Beweis. Die besten Kandidaten nehmen am einjährigen Graduate Programm von A1 teil und erhalten dabei eine On-the-Job-Ausbildung.

A1 sucht Hochschulabsolventen für Graduate Programm 2013

© A1/Bernd Preiml

Zudem bietet das Programm z.B. auch die Graduates Academy und ein Mentoring Programm, bei dem man von den Erfahrungen von Führungskräften und Experten aus dem Unternehmen profitiert. „Eine echt coole Zeit und ein toller Einstieg, weil man gleich hundertprozentig ernst genommen wird und trotzdem immer dazulernt“, erklärt dazu Sita Saueregger (Foto), wenn man sie auf ihre Zeit als Graduate bei A1 anspricht. Sita Saueregger absolviert derzeit beim A1 Schwesterunternehmen M-Tel in Bulgarien ihren ersten Auslandseinsatz als Customer Coordinator im Marketing. Gemeinsam mit ihrem Graduate Kollegen Nicolas Ball ist sie in der aktuellen Online-Werbekampagne zum neuen Graduate Programm 2013 von A1 zu sehen. Beide haben bereits das A1 Graduate Programm absolviert: Sita Saueregger im Jahr 2010 und Nicolas Ball 2008. Heute ist Ball bei A1 als Business Sales Account Manager tätig und sieht insbesondere in der Vernetzung, die das Graduate Programm von A1 bietet, eine große Chance: Natürlich bildet sich zwischen den Teilnehmern ein starker Zusammenhalt. Ein großer Vorteil sind die Kontakte zu den verschiedenen Bereichen vom ersten Tag an, sowohl unternehmensintern bei A1 als auch international innerhalb der gesamten Telekom Austria Group.”

Das A1 Graduate Programm bietet einen gute Einstieg in das Berufsleben. Auf welche Aspekte A1 bei Bewerbern besonders Wert legt, erklärt Silvia Buchinger, Personalchefin A1 und Telekom Austria Group: „Für uns sind die Bereitschaft sich selbst weiterentwickeln zu wollen sowie sich auf Neues einzulassen sehr wichtig, speziell wenn es der erste Job nach einem Studium ist. Und natürlich darf das Interesse für unser Kerngeschäft und unsere Produkte nicht fehlen!“ Sechs der aktuell ingesamt zwölf A1 Graduates sind Frauen. Sie sind in ganz Österreich in unterschiedlichsten Fachbereichen wie Marketing, Sales, Technik oder Controlling im Einsatz und sammeln wertvolle Erfahrungen On-the-Job. Infos zur Bewerbung und nähere Details zum Programm finden Interessierte hier.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: