Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.02.2013 :: Printausgabe 03/2013 :: Wolfgang Burda *

Gastkommentar: Rollenwechsel für IT-Servicemanager

Virtualisierung, wachsende Prozessorleistungen und immer höhere Bandbreiten – das sind nur drei Faktoren, die zu immer schnelleren Veränderungen in der IT-Landschaft führen.

Wolfgang Burda, ACP

Wolfgang Burda, ACP

© ACP

Immer mehr IT-Leistungen werden "as a Service" in Datacentern produziert und als Cloud-Modelle angeboten. Damit kann die Unternehmens-IT sowohl Infrastruktur als auch Plattformen und Software bedarfsorientiert zukaufen und einsetzen. Dadurch ändert sich auch die Rolle des IT-Servicemanagers, der immer mehr zum Sourcingmanager avanciert. Als Sourcingmanager liegt es in seiner Verantwortung, die geeigneten IT-Provider und die erforderlichen Services auszuwählen und einzusetzen: Diese müssen in der richtigen Zeit, am richtigen Ort und in der richtigen Ausprägung zur Verfügung stehen. Durch den Zukauf "fertiger" IT-Services werden aufwendige interne Projekte wie Anwendungsentwicklungen und Infrastruktur-Moves immer weniger oft notwendig.

In der neuen Rolle prüft der IT-Servicemanager vor allem auch, welche Technologie- und Plattform-Kompetenz vom Service-Provider einerseits verlangt und andererseits geliefert werden kann. Angesichts der sich immer rascher weiterentwickelnden innovativen Services erfordert das eine ständige intensive Marktbeobachtung.

In vielen Fällen wird sich ein Mehrpartner-Konzept als sinnvoll erweisen. Bei der Integration der Services von unterschiedlichen Providern ist vor allem auf die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen zwischen "Infrastructure as a Service" und "Software as a Service" zu achten. Ein solches Multi-Sourcing, das auf die Zusammenarbeit unterschiedlicher Provider setzt, erfordert zusätzliche Skills, die über das klassische IT-Knowhow hinausgehen. Gefragt sind neben technischem Wissen, Projektmanagement, Vertragsgestaltung und nicht zuletzt Verhandlungsgeschick, um ein möglichst gutes Preis-Leistungsverhältnis zu erzielen.

Was können Servicemanager nun unternehmen, um sich optimal der neuen IT-Landschaft anzupassen? Meine Tipps: Eignen Sie sich Cloud-Knowhow an, um die angebotenen "as a Service"-Leistungen einem echten Benchmarking unterziehen zu können. Prüfen Sie die IT-Lieferanten und Service Provider intensiv auf deren Outsourcing-Kompetenz. Und: Bleiben Sie flexibel. Behalten Sie den Markt im Auge, denn Services und Preise verändern sich ständig.

* Wolfgang Burda ist Vorstand und CTO der ACP Gruppe.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:




comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper downloaden, Printausgabe online lesen, Merkliste, Kommentieren, Ask Experts, News Alerts, Vorteilszone.

kostenlos registrieren

Zum Thema