CIO Award: Österreichs beste IT-Manager CIO Award: Österreichs beste IT-Manager - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.03.2015 Oliver Weiss

CIO Award: Österreichs beste IT-Manager

Im Rahmen des CIO Summit zeichnet Confare jedes Jahr in Zusammenarbeit mit EY und dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen die Top-IT-Manager Österreichs mit dem CIO Award aus. Gewonnen haben heuer Martin Fluch, Leiter IT Services der A1 Telekom Austria, und Anton Leitner, CIO der NÖM AG. Neben den beiden Gewinnern wurden noch fünf weitere heimische CIO geehrt: Hannes Gutmeier von Conwert Immobilien Invest, Hannes Werderits von den Esterhazy Betrieben, Martin Buresch von Kwizda Holding, Christian Pfundner von Schrack Technik und Bernhard Gruber von Sirona Dental.

Michael Ghezzo mit dem CIO Award

Michael Ghezzo mit dem CIO Award

© Confare

Im Rahmen des 8. Confare CIO & IT-Manager Summit am 25. und 26. März in Wien wurde auch heuer wieder der CIO Award (im Bild Veranstalter Michael Ghezzo mit dem Preis) für Österreichs Top-IT-Manager verliehen. Knapp 400 hochkarätige IT-Entscheider waren dabei, als Martin Fluch, Leiter IT-Services A1 Telekom Austria, und Anton Leitner, CIO NÖM AG, den Award als IT-Manager des Jahres 2015 überreicht bekamen. Um den Anforderungen unterschiedlicher Unternehmensgrößen gerecht zu werden, wurde der CIO Award heuer zum ersten Mal an zwei IT-Manager verliehen, und zwar in den Bereichen Enterprise und Mittelstand.

Überreicht wurden die Auszeichnungen von Peter Lenz, CIO der ÖBB Gruppe, der 2014 zu Österreichs CIO des Jahres gekürt wurde. Er fühlt mit den Preisträgern mit: "Was hab ich eigentlich die letzten zwei, drei Jahre gemacht? Wofür steht das IT-Team? Was waren unsere Visionen? Welche davon haben wir umgesetzt? Und kann ich das alles auch allgemein verständlich erklären? Solche und ähnliche Fragen gehen einem durch den Kopf, wenn man die Einreichungsunterlagen für den Confare CIO Award zusammenstellt", sagt Lenz. Den ÖBB-CIO beschäftigt aber auch die Frage, wie sich wertvolles Wissen mit CIO-Kollegen teilen lässt. "Es ist wichtig, offen zu sein, zuzuhören, selbst zu erzählen, gute Ideen zu übernehmen und sie weiterzuentwickeln. Ganz nach dem Motto von Confare: Gemeinsam besser machen. Wenn es dann klappt und man auch noch auf der Bühne steht und den Award entgegennimmt, ist die Freude natürlich groß."

"AUSZEICHNUNG FÜR GESAMTES TEAM"
So auch bei den heurigen Gewinnern Martin Fluch und Anton Leitner. "Für mich ist der CIO Award eine Auszeichnung für das gesamte Team bei A1. Der Award zeichnet unser Streben aus, mit unseren IT Services exzellente Leistung für unsere Kunden zu erbringen, und ist ein sichtbares Zeichen für unsere Fortschritte in der Entwicklung zum ICT-Komplettanbieter", kommentiert Martin Fluch die Bedeutung der Auszeichnung.

Auch für Anton Leitner ist der CIO Award die Krönung eines Weges, den er bereits vor einigen Jahren gemeinsam mit seinem Team eingeschlagen hat: "Der CIO ist das digitale Herz jedes Unternehmens. Das bekannte Motto "IT drives Business" aus vergangenen Zeiten war unter anderem in der integrativen Rolle der IT und in der flächendeckenden Interaktion mit allen Fachabteilungen begründet. Warum soll das nicht auch für kulturelle Änderungen gelten können? Bei uns geschieht das jetzt jedenfalls so." Mit "gewaltfreier Kommunikation" und aktiver Beschäftigung mit Diversity hat Leitner seine IT zu einer Vorzeigeabteilung gemacht, die das ganze Unternehmen beeinflusst. Das attestiert auch NÖM-Vorstand Alfred Berger: "Unsere IT liefert bei niedrigen Kosten hervorragende Qualität. Zusätzlich ist die Führungskultur, die Anton Leitner geprägt hat, Vorbild für andere Abteilungen und beeinflusst die gesamte Firmenkultur positiv."

Michael Ghezzo, Confare-Gründer und Initiator des CIO Awards, erklärt, wie sich der CIO Award im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat: "Als wir vor nunmehr acht Jahren den CIO Award und den CIO Summit ins Leben gerufen haben, ging es vor allem darum, den Stellenwert der IT in den Unternehmen zu unterstützen. Damals galt das Motto: Wenn man von der IT etwas hört, dann ist meist etwas schief gegangen. Dadurch, dass wir die Top-CIO Österreichs vor den Vorhang bitten, konnten wir einiges dazu beitragen, diese Wahrnehmung in den Führungsetagen zu verändern. Gleichzeitig haben sich mittlerweile die Märkte und Unternehmen so rasch wie nie zuvor geändert und tun das weiterhin."

Gunther Reimoser, Partner bei EY und Mitglied der Jury, die Österreichs Top-CIO ausgewählt hat, ergänzt: "Viele dieser Veränderungen wie Digitale Transformation, Social Media, Mobility, Industrie 4.0 oder neue Arbeitsformen sind direkt oder indirekt durch die IT getrieben und der Veränderungsdruck wird immer stärker."

Erfahrungsaustausch und Wertschätzung durch den CIO Award werden daher immer wichtiger. Der 9. CIO Summit ist für April 2016 geplant. Einreichungen für den kommenden CIO Award sind bis zum 28. Februar 2016 möglich. Die Einreichungsgunterlagen werden ab Sommer 2015 auf www.cioaward.at zu finden sein. (oli)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Whitepaper

Kein Premium Inhalt vorhanden.

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: